T-Systems wird in Deutschland Vertriebspartner für Greenax

31. Mai 2007, 12:33
  • business-software
image

Prominenter Vertriebspartner für die "ERP II"-Lösung von SoftM und Bison Solutions. SoftM bleibt Vertriebspartner.

Prominenter Vertriebspartner für die "ERP II"-Lösung von SoftM und Bison Solutions. SoftM bleibt Vertriebspartner.
Das deutsche Fachmagazin 'is report' berichtet in seiner neusten Ausgabe, dass die deutsche Tochtergesellschaft des Innerschweizer Softwareherstellers Bison Solutions eine Vertriebspartnerschaft mit T-Systems vereinbart hat. Bison-Sprecher Heinz Ranner bestätigte gegenüber inside-channels.ch die Informationen. "Wir sehen in dieser Partnerschaft eine ideale Ergänzung sowohl auf der Produktebene wie auch beim Marktzugang in Deutschland", sagte Stefan Forster, Director Partner Acquisition bei Bison Schweiz gegenüber der Zeitschrift.
Bison Solutions und T-Systems Business Services vertreiben ab sofort gegenseitig ihre Produkte. Bison Solutions bringt die "ERP II"-Lösung Greenax in die Partnerschaft ein. T-Systems steuert 'is report' zu Folge die Lösungsfamilie Commodity-Online-Services (COS) der Tochtergesellschaft Transparent Goods bei. Dabei handelt es sich um zentrale Datenpools für die gesamte Produktions- und Lieferkette.
Der Leipziger IT-Dienstleister und Systemintegrator PC-Ware, der mit 70 Prozent an der Bison-Schwester PC-Ware Systems Schweiz (ehemals Bison Systems) beteiligt ist, nimmt den Informationen zu Folge einen "wichtigen Part" im Geschäft mit der Handelsbranche von Bison und T-Systems ein. Kassenlösungen im Verbund mit ERP-Systemen gehören zur Kernkompetenz der Abteilung "Technologies" von PC-Ware.
SoftM bleibt Vertriebspartner
Greenax wurde im Februar 2006 von Bison Solutions und dem deutschen Softwarehersteller SoftM lanciert entnehmen könne.
Bei der Entwicklung von Greenax ist Bison für die Warenwirtschaft und SoftM für das Rechnungswesen zuständig. Ende dieses Jahres bringt SoftM Greenax Finance auf den Markt. Das FIBU-Modul ist auch mit Semiramis kompatibel. (Maurizio Minetti)

Loading

Mehr zum Thema

image

Zurich wechselt in die AWS-Cloud

Bis 2025 sollen bei der Versicherung rund 1000 Anwendungen auf AWS migriert werden. Damit will Zurich 30 Millionen Dollar im Jahr sparen können.

publiziert am 31.1.2023
image

Kritik an Oracles neuem Lizenzierungsmodell

Experten warnen davor, dass das neue Abonnement mit einer Abrechnung pro Person zu einem "steilen Anstieg der Kosten für Java" führen könnte.

publiziert am 30.1.2023
image

Aktivistischer Investor steigt mit Milliarden bei Salesforce ein

Beim SaaS-Anbieter könnte es noch turbulenter werden: Die aktivistische Investment­firma Elliott Management beteiligt sich mit mehreren Milliarden Dollar an Salesforce.

publiziert am 25.1.2023
image

Neues Servicenow-Partnerprogramm: "Revolution? Eher Evolution"

Servicenow stellt sein Partnerprogramm umfassend neu auf. Karl-Heinz Toelkes, Partnerverantwortlicher Zentraleuropa, äussert sich zu den Plänen in der Schweiz.

publiziert am 24.1.2023