Täuschend gute Zahlen bei Tech Data

4. März 2013, 13:51
  • tech data
  • geschäftszahlen
  • distributor
image

Tech Data schliesst das Jahr vor allem dank Einmaleffekten mit guten Zahlen ab.

Tech Data schliesst das Jahr vor allem dank Einmaleffekten mit guten Zahlen ab.
In den letzten drei Monaten des soeben abgeschlossenen Geschäftsjahres konnte der IT-Distributor Tech Data sowohl Umsatz als auch Gewinn steigern. Der Umsatz wuchs im Jahresvergleich um 4,9 Prozent auf 7,5 Milliarden Dollar, wovon 4,9 Milliarden in Europa erwirtschaftet wurden (+12%). 623 Millionen Dollar steuerte der kürzlich übernommene Value Added Distributor SDG bei. Den Nettogewinn hat Tech Data um mehr als die Hälfte auf 82,5 Millionen Dollar erhöht. Positiv zu werten ist auch die von 1,18 auf 1,25 Prozent verbesserte Gewinnmarge des Distis. Im gesamten Jahr sank der Umsatz um 4 Prozent auf 25,4 Milliarden Dollar. Der Nettogewinn wuchs von 206,4 auf 214,6 Millionen Dollar.
Positive und negative Einflüsse
Die Zahlen täuschen allerdings etwas, denn Tech Data profitierte von einer einmaligen Steuergutschrift in der Höhe von 26 Millionen Dollar. Ausserdem war das Vergleichsquartal des Vorjahres mit einmaligen Ausgaben von 28,3 Millionen Dollar im Zusammenhang mit dem Marktausstieg aus Brasilien und Kolumbien belastet. Darüber hinaus hat eine buchhalterische Änderung etwa 3 Prozent der Umsatzsteigerung zunichte gemacht, gleichzeitig aber die operative Marge positiv beeinflusst.
Tech Data hatte im abgelaufenen Jahr mehr Mühe als die Mitbewerber Ingram Micro. Probleme bereitete etwa auch die Einführung gewisser SAP-Module in den USA, was gemäss CEO Robert M. Dutkowsky sogar zu Marktanteilsverlusten geführt habe. Für das erste Quartal erwartet der Disti nun eine Umsatzsteigerung im hohen, einstelligen Bereich, wobei in Europa die Umsätze in Euro allerdings wohl stagnieren werden. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Weshalb sich Cloud-Zahlen nur schwer vergleichen lassen

Weil die Hyperscaler ihre Umsätze unterschiedlich berechnen und ausweisen, ist ein direkter Vergleich der einzelnen Konkurrenten nur sehr schwer möglich.

publiziert am 21.9.2022
image

Ingram Micro will zurück an die Börse

Ingram Micro plant nach fast 6 Jahren eine Rückkehr an die Börse. Damit zeichnet sich ein Transformationsschub bei dem Distributor ab.

publiziert am 21.9.2022
image

Ergon wächst weiter

Der Softwareentwickler konnte seinen Umsatz im 1. Halbjahr 2022 um 8% steigern.

publiziert am 21.9.2022
image

Atos-Aktionär ist nicht zufrieden mit dem Turnaround-Plan

"Zu ehrgeizig und zu kompliziert", seien die Pläne des IT-Dienstleisters, findet ein Minderheitsaktionär.

publiziert am 16.9.2022