Tamedia-Digital unter Druck

21. März 2013, 14:18
  • tamedia
image

Die Onlinemedien des grossen Schweizer Verlagshaus Tamedia hatten im vergangenen Jahr Mühe mit den Werbeeinnahmen.

Die Onlinemedien des grossen Schweizer Verlagshaus Tamedia hatten im vergangenen Jahr Mühe mit den Werbeeinnahmen. Ein Problem das auch inside-it.ch oder Facebook kennen. Die Nutzung von mobilen Geräten nimmt zwar zu, jedoch ist es schwierig damit Geld zu verdienen. Konkret: Die Bildschirme sind so klein, dass nicht genügend Werbung platziert werden kann. Deshalb blieben auch beim grossen Schweizer Verlagshaus die Werbeeinnahmen der mobilen Geräte weit hinter den stationären.
Zwar konnte der Umsatz des Geschäftsfeldes Digital 2012 um 7,1 Prozent auf 147.8 Millionen Franken gesteigert werden, wie dem neusten Geschäftsbericht zu entnehmen ist. Der Gewinn vor Abschreibungen (EBITDA) sank jedoch deutlich um 52,8 Prozent auf 11,7 Millionen Franken. Auch die EBITDA-Marge liegt mit 7,9 Prozent unter derjenigen des Vorjahres von 17,2 Prozent.
Rochade bei Tamedia-Digital
Per 1. April schafft das Verlagshaus den Bereich Digital Advertising & Services. Dieser soll eine gemeinsame Online-Werbestrategie sicher stellen und gruppenübergreifende Aktivitäten im digitalen Werbegeschäft koordinieren. Leiter wird Stephan Obwegeser, ehemaliger Search.ch-Geschäftsleiter, der an Christoph Brand berichtet.
Die Geschäftsführung von Search.ch übernimmt ab 1. April 2013 Urs Hügli, derzeit Leiter Classified Online bei Tamedia. (lvb)

Loading

Mehr zum Thema

image

CIO-Rochade bei TX Group/Tamedia

Franz Bürgi wechselt zu Tamedia, Simon Maurer wird neuer CIO der TX Group.

publiziert am 6.9.2022
image

Tamedia migriert Systeme auf Single-Sign-On "OneLog"

Die Tamedia migriert als zweiter Verlag seine Systeme auf das "Schweizer Medien Login". Ringier ist schon dabei, weitere Verlage sollen folgen.

publiziert am 2.12.2021
image

Tamedia lässt Hacker auf Medien­produkte los

1000 Security-Spezialisten haben bereits nach Lücken beim Medien­konzern gesucht. Durch die Öffnung des Programms sollen es nochmal deutlich mehr werden.

publiziert am 20.10.2021
image

TX Group kann DDoS-Angriffe weitgehend abwehren

Die Angreifer seien unverrichteter Dinge wieder abgezogen, erklärt uns der CISO der Gruppe.

publiziert am 25.11.2020