Tamedia gesellt sich zu Digitalswitzerland

24. November 2016, 14:38
  • politik & wirtschaft
  • digitalswitzerland
  • tamedia
image

Digitalswitzerland erhält mit Tamedia einen weiteren Partner.

Digitalswitzerland erhält mit Tamedia einen weiteren Partner. Das Unternehmen wird die Initiative finanziell unterstützen und ihr Know-how einbringen, so eine Mitteilung. Die Initiative wurde vor einem Jahr von Ringier, Google, Migros, SBB, Swiss, Swisscom und weiteren Partnern als DigitalZurich2025 ins Leben gerufen.
Im September 2016 folgte Umbenennung in Digitalswitzerland sowie die Expansion in die Region Basel und ins Tessin. Für Tamedia als gesamtschweizerisch tätige Mediengruppe sei es somit der richtige Zeitpunkt, die Initiative zu unterstützen. Bei Digitalswitzerland wiederum freut man sich über den neuen Partner. "Das Know-how, das unsere Mitglieder zusammenbringen und Tamedia weiter ergänzt, bringt uns unserem Ziel, die Schweiz als führenden Digital-Standort zu positionieren, einen grossen Schritt näher," glaubt Nicolas Bürer, Geschäftsführer von Digitalswitzerland. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Anti-Fake-News-Initiative ist vorerst vom Tisch

Mit einem Vorstoss sollten Betreiber in die Pflicht genommen werden, wenn auf ihren Onlineplattformen Falschinformationen verbreitet wurden. Zunächst sind aber Abklärungen nötig.

publiziert am 3.2.2023
image

Der Wandel im Beschaffungsrecht

Am 02. Februar 2023 ist das erste Event seiner Art – "E-Government im Fokus" – von inside-it.ch über die Bühne gegangen. Wir haben mit 4 Speakern diskutiert, die das Beschaffungswesen in- und auswendig kennen.

publiziert am 3.2.2023
image

Next Episode: Das neue Simap verzögert sich nochmals

Die Entwickler haben die "Komplexität analysiert" und sind zu einer neuen Schätzung gelangt. Dieses Jahr wird’s nichts mehr mit KISSimap.

publiziert am 3.2.2023
image

Das Wachstum der Hyperscaler verlangsamt sich

Bei AWS, Azure und Google Cloud ist es jahrelang nur steil bergauf gegangen. Jetzt aber macht sich der Spardruck der Kunden bemerkbar.

publiziert am 3.2.2023