Tamedia schnürt Rettungspaket für Zattoo

24. Oktober 2008 um 13:21
  • tamedia
image

Es dürften ein bisschen weniger als 68 Milliarden Franken sein...

Es dürften ein bisschen weniger als 68 Milliarden Franken sein...
Der Internet-TV-Anbieter Zattoo erhält Geld von Tamedia. Die bisherige Zattoo Europa AG gliedert ihre Aktivitäten in der Schweiz und Liechtenstein in die Zattoo Schweiz AG aus. Tamedia beteiligt sich zunächst mit einem Darlehen an der Finanzierung der Zattoo International AG und unterstützt das Unternehmen bei der Ausgliederung der Zattoo Schweiz AG. Nach der Gründung dieser Tochtergesellschaft soll der Medienkonzern, der sich erst kürzlich search.ch geschnappt hat, im Rahmen einer Umwandlung des Darlehens 24,5 Prozent des Aktienkapitals von Zattoo Schweiz übernehmen.
Wie viel Geld Tamedia investiert, teilten die beiden Unternehmen nicht mit. Es dürfte sich um einen Betrag unter zehn Millionen Franken handeln.
Insgesamt vier Deals
Zattoo-Chef Beat Knecht erklärt gegenüber inside-it.ch, dass diese Investition zu den bereits von anderer Seite zugesicherten acht Millionen Franken hinzukommt. Inside-it.ch hatte Mitte September berichtet, dass das 2006 gegründete Unternehmen im Frühjahr knapp am Abgrund vorbeischrammte und auf der Suche nach neuem Kapital ist. Von den acht Millionen Franken seien nun sieben da, sagt Knecht. Darüber hinaus gibt es zwei weitere Deals, einer davon sei "sehr gross". Die jetzige Investition von Tamedia habe man im September nicht erwähnt, weil sie damals noch nicht reif war, so Knecht zu inside-it.ch.
Eine der beiden geplanten Investitionen stammt aus der Werbebranche, was angesichts des strategischen U-Turns von Zattoo nicht erstaunt: Kapitalgeber verlangen von Zattoo, den Verkauf von Werbung und von bezahlten Diensten zu verstärken. Auch die Beteiligung von Tamedia zielt darauf ab, den Verkauf zu stärken. "Wir sehen grosses Potenzial bei Zattoo. Im Bereich Verkauf und Vermarktung können wir sicher einen Beitrag leisten", sagt Tamedia-Sprecher Christoph Zimmer auf Anfrage. Laut Zimmer ist eine Erhöhung der Minderheitsbeteiligung derzeit nicht geplant.
Zattoo beschäftigt in Zürich und in den USA zirka 40 Personen und überträgt mehr als 70 Fernsehsender mittels Peer-to-Peer-Technologie. Weltweit nutzen über 3 Millionen Personen das TV-Angebot, in der Schweiz sind es 800'000 User. (Maurizio Minetti)

Loading

Mehr zum Thema

image

Schweizer Medien rollen KI-Richtlinien aus

Das Medien- und Technologieunternehmen Ringier hat gruppenweit Richtlinien für den Einsatz von KI eingeführt. Auch andere Medien folgen.

publiziert am 1.6.2023 1
image

Play-Angriff: Zustelladressen von weiteren Medien sind im Umlauf

Beim Ransomware-Angriff auf die NZZ-Mediengruppe sind auch Ringier- und Tamedia-Kundendaten erbeutet worden.

publiziert am 5.5.2023
image

CIO-Rochade bei TX Group/Tamedia

Franz Bürgi wechselt zu Tamedia, Simon Maurer wird neuer CIO der TX Group.

publiziert am 6.9.2022
image

Tamedia migriert Systeme auf Single-Sign-On "OneLog"

Die Tamedia migriert als zweiter Verlag seine Systeme auf das "Schweizer Medien Login". Ringier ist schon dabei, weitere Verlage sollen folgen.

publiziert am 2.12.2021