Tapes mit 35 Terabyte

23. Oktober 2012 um 12:45
    image

    Ein Team von Forschern von Fuji Film und IBM hat Bandkassetten entwickelt, auf deren Magnetband 35 Terabyte an Daten gespeichert werden können.

    Ein Team von Forschern von Fuji Film und IBM hat Bandkassetten entwickelt, auf deren Magnetband 35 Terabyte an Daten gespeichert werden können. Das sind rund siebenmal mehr als bei den grössten, heute gebräuchlichen Tape-Cartridges für High-end-Tapesysteme. In Zukunft, so hoffen die Forscher, soll die Kapazität der zehn mal zehn mal zwei Zentimeter grossen Kassetten durch schmalere Schreibspuren und genauere Positionierung der Lese/Schreib-Köpfe auf 100 Terabyte erhöht werden können.
    Damit würden diese Tapes es ermöglichen, riesige Datenmengen auf wesentlich geringerem Raum zu speichern, als heutige Tape- oder Disk-Systeme. Verglichen mit Harddisks wäre zudem der Stromverbrauch wesentlich tiefer. (hjm)

    Loading

    Mehr zum Thema

    image

    VX IT Das schnellste IT-Rack der Welt

    IT-Schranksystem. Willkommen in der Zukunft: Rittal präsentiert mit seinem IT-Racksystem VX IT einen maximal durchdachten Variantenbaukasten. Damit lassen sich in bisher unerreichter Schnelligkeit neue IT- Infrastrukturen aufbauen – vom einzelnen Server-Rack bis zum kompletten Rechenzentrum.

    image

    Google veröffentlicht kostenlos verwendbare KI-Modelle

    Sowohl Unternehmen als auch Individuen sollen die "Gemma"-Modelle für eigene KI-Applikationen verwenden können.

    publiziert am 21.2.2024
    image

    "Wir legen den Schwerpunkt auf die Störung der Bedrohungsakteure"

    An den Swiss Cyber Security Days in Bern ging es in den Keynotes nicht nur um Verteidigung, sondern auch um offensive Aktionen. Zum Beispiel durch das FBI.

    publiziert am 21.2.2024
    image

    Abacus baut Stellen in Biel ab

    Die Softwareschmiede hat rund 90 Mitarbeitende in der Westschweiz. Dort gibt es jetzt aber einen Stellenabbau, von dem jeder Vierte betroffen ist.

    publiziert am 21.2.2024