Tech Data in Europa "solide"

20. November 2012, 14:59
  • geschäftszahlen
  • tech data
  • europa
  • distributor
image

Negative Währungseffekte belasten jedoch die Zahlen von Tech Data.

Negative Währungseffekte belasten jedoch die Zahlen von Tech Data.
Tech Data musste im vergangenen Dreimonatsabschnitt einen Umsatzrückgang um 8,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr hinnehmen. Der Umsatz betrug noch etwas mehr als 6 Milliarden Dollar, verglichen mit 6,6 Milliarden im Vorjahr. Auch beim Gewinn musste Tech Data zurückstecken. Unter dem Strich sank dieser um 14,2 Prozent auf 45,9 Millionen Dollar. Die operative Marge verschlechterte sich um 0,21 Punkte auf 1,15 Prozent.
Der Gewinnrückgang resultierte aus höheren operativen Kosten, rückläufigen Preisen und einem spürbaren Verkaufsrückgang. Tech Data litt ausserdem wie auch schon in den vergangenen Quartalen unter den Währungsschwankungen.
Zwar sank auch in Europa der Umsatz (um 4 Prozent auf 3,6 Milliarden Dollar), doch in Euro wäre der Umsatz im Jahresvergleich um zirka 5 Prozent gestiegen. Tech Data verweist denn auch auf eine Produktdiversifikation, die zu "soliden" Zahlen in Europa geführt habe. Der operative Gewinn in Europa sank entsprechend nur leicht von 39,7 auf 39,4 Millionen Dollar. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Cyberkrimineller erbeutet Meldedaten fast aller Österreicher

Ein Fauxpas bei einem Wiener IT-Unternehmen machte einen grossen Datendiebstahl möglich. Die Spuren führen in die Niederlande.

publiziert am 26.1.2023
image

Die Entlassungswelle schwappt nach Europa

Bis jetzt haben die Entlassungen bei Big Tech vornehmlich den US-Arbeitsmarkt getroffen. Nun will auch SAP 3000 Jobs streichen und Kosten senken.

publiziert am 26.1.2023
image

Wenn Azure nicht wäre, würde Microsoft schrumpfen

Der Konzern gibt sinkende Umsätze bei Software und Spielkonsonsolen bekannt. CEO Satya Nadella setzt alles auf KI.

publiziert am 25.1.2023
image

Crealogix macht wieder Gewinn

Der Zürcher Bankensoftwarehersteller hat schwierige Jahre hinter sich, glaubt sich nun aber wieder auf dem richtigen Weg.

publiziert am 24.1.2023