Tech Data Schweiz gegen den Strom

22. November 2005, 17:00
  • channel
  • tech data
  • ingram micro
  • also
image

Umsatz des Disti-Riesen in den USA - und in der Schweiz - steigt. Andauernde Restrukturierung in Europa. Versöhnung mit Fujitsu Siemens in der Schweiz.

Umsatz des Disti-Riesen in den USA - und in der Schweiz - steigt. Andauernde Restrukturierung in Europa. Versöhnung mit Fujitsu Siemens in der Schweiz.
Der weltweit zweitgrösste Distributor Tech Data hat heute Abend die Quartalszahlen veröffentlicht. Weltweit stieg der Umsatz des US Riesen gegenüber dem Vorjahr in den ersten neun Monaten des Jahres um 5,8 Prozent auf 15 Milliarden Dollar. In Europa sank der Umsatz allerdings in lokaler Währung leicht.
Viel Geld ist mit Distribution weiterhin nicht zu verdienen: Operativ schauten trotz des Riesenumsatzes gerade mal 111,8 Millionen Dollar als Gewinn heraus. Dieser wurde allerdings durch die Kosten der Restrukturierung aufgefressen. Nach US GAAP Buchhaltungsregeln resultierte für die ersten neun Monate 05 ein Verlust von 2,9 Mio. Dollar.
Plus 8 Prozent Umsatz in der Schweiz
In der Schweiz scheint dem - hierzulande zweit grössten Disti - allerdings ein Kunststück gelungen zu sein. Gemäss Managing Director Manfred Steinhardt wuchs der Umsatz hier in den ersten 9 Monaten um acht Prozent. Dies ist angesichts des massiven Preiszerfalls bemerkenswert. Der grösste Schweizer Distributor Also beispielsweise, musste im Q3 einen Umsatzrückgang hinnehmen.
Steinhardt führt den Umsatzzuwachs unter anderem darauf zurück, dass man drei neue Hersteller gewinnen konnte. Fujitsu Siemens, Navman (ein GPS-Hersteller) und Packard Bell. Der deutsche Hersteller ist damit zu Tech Data zurück gekehrt, nachdem man sich vor gut vier Jahren unter einigen Nebengeräuschen getrennt hatte.
Marge von Tech Data (weltweit) gesunken
Eine weitere interessante Zahl ist die erwirtschaftete Bruttomarge. Tech Data musste hier einen Rückgang von 5,52 (Vorjahr, drittes Quartal) auf 5,15 % hinnehmen. Der Rückkgang sei auf "Herausforderungen in EMEA" und Veränderungen "im Kunden- und Produktemix" zurückzuführen, heisst es in der Quartalsmitteilung.
Der härteste Konkurrent von Tech Data, Ingram Micro, nennt eine Bruttomarge für den gleichen Zeitraum von 5,38 %. (Christoph Hugenschmidt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Das OIZ der Stadt Zürich hat seine SAP-Dienstleister bestimmt

Für 22 Millionen Franken hat sich der Stadtzürcher IT-Dienstleister SAP-Unterstützung in 4 Bereichen gesichert.

publiziert am 23.9.2022
image

Deutsche Telekom wird T-Systems nicht los

Die Verhandlungen zum Verkauf der IT-Dienstleistungssparte sind laut einem Medienbericht gescheitert.

publiziert am 22.9.2022
image

Yokoy kündigt seinen Vertrag mit Bexio

Weiteres Ungemach für Kunden des Business-Software-Anbieters. Das Fintech Yokoy will sich künftig auf mittlere und grosse Kunden fokussieren.

aktualisiert am 23.9.2022 1
image

Exklusiv: Prime Computer vor dem Aus

Der St.Galler Assemblierer stellt seinen Betrieb bereits per Ende Oktober ein. Unseren Quellen zufolge wird seit Frühjahr über die Auflösung von Prime Computer spekuliert.

aktualisiert am 21.9.2022 2