Teilweise Geld- und Zeitfallen? Webkonferenz-Lösungen für KMU im Test

22. August 2007, 11:59
  • telco
  • software
  • workplace
image

Die Beschaffung bzw.

Die Beschaffung bzw. Miete einer Webconferencing-Lösung, um Zeit und Reisekosten zu sparen und gewisse Meetings im Internet abhalten zu können, wird auch für KMU immer mehr zum Thema. Eine Evaluationshilfe könnten die Tests und Benotungen solcher Lösungen auf dem deutlschen Portal www.onlinemeeting.biz sein.
Die Betreiber des Portals versichern, dass ihre Tests herstellerunabgängig seien und dass die Angebote auf "Herz und Nieren" getestet würden. Dabei habe es sich gezeigt, dass es einige brauchbare bis gute Lösungen gebe, während einige andere "echte Geld- und Zeitfallen für kleine und mittelständische Unternehmen ohne eigene IT-Abteilung" sein könnten.
Auf onlinemeeting.biz wurden bisher die relativ verbreiteten Lösungen "Citrix GoToMeeting", "Microsoft Office Live Meeting", "WebEx MeetMeNow", "Acrobat Connect" und "Netviewer one2meet" getestet. Nun sind 13 weitere hinzugekommen: "Beam YourScreen", "Convenos Meeting Center", "Elluminate vRoom", "FastViewer", "LogMeIn Free", "Microsoft NetMeeting", "Windows Meeting Space", "spreed.com", "Team Viewer", "Vyew" und "Yugma". Einige weitere Lösungen für Grossfirmen hat onlinemeeting.biz angeschaut aber nicht getestet ("Centra Live for
eMeetings" von Saba, "Cisco Unified MeetingPlace", "Genesys Meeting Center", "IBM Lotus Sametime", "Interwise" und "PGi NetSpoke" von Premiere Global Services.)
Bewertet werden unter anderem die Anzahl der Features, die Benutzerfreundlichkeit, die Schnelligkeit beim Set-up und der Installationsaufwand.
Unter den benoteten Lösungen schneidet momentan Citrix mit seinem "GoToMeeting" am besten ab, vor "MeetMeNow" von WebEx und NetViewers "one2meet". Die schlechtesten Bewertungen erhalten "TeamViewer" ( "eigentlich nur ein umständliches Support-Tool"), "NetMeeting" und "Vyew" ("ohne Ergebnis, da wesentliche Funktionen nicht fehlerfrei funktionierten"). (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Meinung: Big-Tech-Beteiligung an Netzausbaukosten ist absurd

Das wäre, wie wenn sich Mercedes und VW sich am Strassenausbau oder Samsung und Miele am Stromnetzunterhalt beteiligen würden, kommentiert Chefredaktor Reto Vogt.

publiziert am 27.9.2022 3
image

Swisscom und EU-Telcos fordern Big-Tech-Beteiligung an Netzkosten

16 CEOs von europäischen Telekomunternehmen wollen, dass sich Google, Meta, Netflix & Co. am Netzausbau beteiligen. Die Forderung ist nicht neu, doch der Ton gewinnt an Schärfe.

publiziert am 26.9.2022
image

268 Millionen IPv4-Adressen sind verschwunden

Ein Forscher bezichtigt Adobe, Amazon und Verizon der unrechtmässigen Verwendung von reservierten IPv4-Adressen. Dadurch werden diese praktisch unbrauchbar.

publiziert am 20.9.2022
image

Huawei Schweiz ehrt seine "Partner des Jahres 2022"

Der chinesische Technologiekonzern betont bei der Award-Vergabe 2022 "bedeutende Projekte" der öffentlichen Hand.

publiziert am 20.9.2022