tel.search.ch integriert Skype-Nummern

12. Januar 2006, 09:22
  • die post
image

Einträge in das kostenlose Internet-Telefonbuch können nun einfacher redigiert werden.

Einträge in das kostenlose Internet-Telefonbuch können nun einfacher redigiert werden.
Tel.search, das beliebte "Internet-Telefonbuch" der Post-Tochter search.ch wurde gründlich revidiert. Neu kann man zu einem Eintrag auch die eigene Teilnehmernummer beim grossen Internet-Telefonie-Anbieter Skype eingeben. Andere Skype-Teilnehmer können den VoIP-Client mit einem Klick auf die Skype-Nummer starten und direkt aus tel.search.ch anrufen. Nach eigenen Angaben präsentiert die Post-Tochter damit eine Weltneuheit.
Einträge in das Verzeichnis von tel.search.ch lassen sich nun auch leichter neu erfassen, korrigieren oder löschen. Man gibt seine Änderungen ein und erhält rasch eine Antwort der Post, der Eintrag werde innert zwei Arbeitstagen überprüft. Zudem können besonders Kontaktfreudige die eigene E-Mail-Adresse oder die Adressen von verschiedenen Chat-Diensten (MSN, Yahoo, ICQ, IRC, AIM) angeben.
Das Erscheinungsbild von tel.search.ch wurde klar verbessert. Treffer werden nun in einer Übersichtsliste angezeigt, die Details eines Eintrags samt der praktischen Karte (siehe Screenshot) werden separat dargestellt. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Post-Tochter Asmiq steht vor dem Aus

Die IT-Firma für die Zeitungsbranche will per Ende 2023 die Geschäftstätigkeit einstellen. 25 Mitarbeitende verlieren ihre Stelle.

publiziert am 17.1.2023
image

Von Hensch zu Mensch: Wenn Monopolisten shoppen

Wurde ja mal Zeit: Das Parlament fühlt den Aktivitäten der Schweizerischen Post auf den Zahn (leider nur fiktiv).

publiziert am 10.1.2023
image

Post und Swisscom stärken IT-Zusammenarbeit

Swisscom und die Post wollen ihre IT-Kapazitäten künftig gemeinsam aufbauen, statt wie bisher jeder für sich.

publiziert am 15.12.2022
image

Gewerbeverband fordert Untersuchung zu Post-Zukäufen

Aufgrund der Akquisitionen verschiedenster Unternehmen durch die Schweizer Post hat der Gewerbeverband bei der Finanzkontrolle eine entsprechende Untersuchung gefordert.

publiziert am 5.12.2022