Telcos vom Regen in die Traufe

29. August 2005 um 07:12
  • telco
  • oecd
image

Die OECD beschreibt die aktuelle Bedrohungslage für traditionelle Telekommunikationsanbieter

Viele Telekommunikationsunternehmen weltweit haben es nach der grossen Krise in den letzten ein bis zwei Jahren geschafft, wieder in die Profitzone zurückzukehren. Gemäss dem aktuellen Communications Outlook 2005 der internationalen Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung OECD entstehen aber nun neue Probleme, vor allem durch die Entwicklungen in der Kommunikation über das Internet.
Während die vergangene Krise vor allem durch viel zu euphorische Investitionen in Übernahmen, Lizenzen, Glasfaserkabel usw. verursacht wurde – viele Telcos häuften so riesige Schuldenberge an – ist nun die Ertragsseite bedroht: Die Internet-Telefonie senkt die Erträge aus der Festnetztelefonie und wird gemäss OECD in Zukunft auch den Mobiltelefonieanbietern Sorgen bereiten.
Die Festnetztelefonie war bisher vor allem durch die Mobiltetefonie unter Druck. Im Jahr 2003 nahm erstmals die Gesamtzahl der Festnetzanschlüsse in den OECD-Ländern ab. Nun senkt die Konkurrenz durch VoIP-Services und alternative Anbieter wie Skype die Erträge weiter. Bei Skype zum Beispiel, so der Report, sollen Kunden im Schnitt rund 80 Prozent billiger telefonieren können.
Für die Mobiltelefonieanbieter wiederum wird die Lage ungemütlicher werden, wenn vermehrt WLAN-fähige Hybrid-Handys auf den Markt kommen und die Kunden anfangen, diese alternativen VoIP-Services vermehrt über die wie Pilze aus dem Boden schiessenden WiFi-Hotspots zu nutzen.
Der OECD Copmmunications Outlook, der zwar keine grundlegend neuen Rrkenntnisse vermittelt, aber eine mit vielen Zahlen und Fakten untermauerte Zusammenfassung der Lage in der globalen Telekommunikationsindustrie bietet, kann auf der OECD-Website in Printform (75 Euro) oder als Pdf-eBook (59 Euro) bezogen werden. (hjm)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

José Jiménez wird neuer Sales Manager von Peoplefone

Jiménez leitet die neuen Bereiche Mobile und Internet. Zuvor war er für Cancom, Sunrise und Swisscom tätig.

publiziert am 11.4.2024
image

Salt machte 2023 mehr Umsatz und Gewinn

Sowohl die Mobilfunk- als auch die Breitbandsparte sind gewachsen. Verantwortlich dafür waren die vielen Neukundinnen und -kunden des Unternehmens.

publiziert am 26.3.2024
image

Was Informatiker­innen und ICT-Spezia­listen verdienen

Eine Erhebung des Bundesamts für Statistik zeigt, dass die Medianlöhne in der IT deutlich höher sind als in anderen Branchen.

publiziert am 19.3.2024 3
image

Sunrise kauft Kabel­netz rund um Lausanne

Der Lausanner Versorger SIL will sich auf Investitionen in der Stadt fokussieren und veräussert das Kabelnetz in zehn umliegenden Gemeinden.

publiziert am 15.3.2024