Telefonielösung für lokale Kabelnetzbetreiber

22. Oktober 2004, 07:32
  • telco
image

Der Bieler ISP LAN Services möchte sein Telefonieangebot über lokale Kabelnetzbetreiber weiterverkaufen.

Ab Anfang 2005 will der Bieler ISP LAN Services sein Angebot um Telefonie-Lösungen erweitern. LAN Services will dadurch einerseits bestehenden Kunden neue Dienstleistungen und Mehrwertdienste anbieten können, sucht aber auch in Zusammenarbeit mit Kabelnetzbetreibern Neukunden.
Dabei setzt der ISP vor allem auf Kabelnetzbetreiber als Partner. Um in den lockenden Telefoniemarkt einzusteigen, können diese, statt selber eine Telefonielösung à la Cablecom einzurichten, die ganze Sache an LAN Services outsourcen und einfach die Lösung von LAN Services wiederverkaufen. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Meinung: Big-Tech-Beteiligung an Netzausbaukosten ist absurd

Das wäre, wie wenn sich Mercedes und VW sich am Strassenausbau oder Samsung und Miele am Stromnetzunterhalt beteiligen würden, kommentiert Chefredaktor Reto Vogt.

publiziert am 27.9.2022 3
image

Swisscom und EU-Telcos fordern Big-Tech-Beteiligung an Netzkosten

16 CEOs von europäischen Telekomunternehmen wollen, dass sich Google, Meta, Netflix & Co. am Netzausbau beteiligen. Die Forderung ist nicht neu, doch der Ton gewinnt an Schärfe.

publiziert am 26.9.2022
image

268 Millionen IPv4-Adressen sind verschwunden

Ein Forscher bezichtigt Adobe, Amazon und Verizon der unrechtmässigen Verwendung von reservierten IPv4-Adressen. Dadurch werden diese praktisch unbrauchbar.

publiziert am 20.9.2022
image

Huawei Schweiz ehrt seine "Partner des Jahres 2022"

Der chinesische Technologiekonzern betont bei der Award-Vergabe 2022 "bedeutende Projekte" der öffentlichen Hand.

publiziert am 20.9.2022