Telekom Austria kauft Schweizer Cloud-Provider Exoscale

31. August 2017 um 15:45
  • channel
image

Der Schweizer Cloudanbieter Exoscale ist mehrheitlich von der Telekom-Austria-Tochter A1 gekauft worden.

Der Schweizer Cloudanbieter Exoscale ist mehrheitlich von der Telekom-Austria-Tochter A1 gekauft worden. Das Österreicher Unternehmen hat auch Anteile von Swisscoms Venture-Capital-Tochter Swisscom Ventures übernommen und ist damit neuer Mehrheitseigentümer. Es will nun Cloud-basierte Dienste über die Plattform von Exoscale anbieten.
"Es freut uns, dass wir A1 Digital als neuen Mehrheitseigentümer und Partner gewinnen konnten. A1 Digital verfügt über die nötige Reichweite, um Exoscale zahlreiche neue Märkte zu eröffnen", sagt Stefan Kuentz, Investment Director von Swisscom Ventures in einer Mitteilung.
Auch Antoine Coetsier, Mitbegründer und CEO von Exoscale, freut sich in der Mitteilung über die Beteiligung von A1, welche die "Vision von der Kombination von reinen Cloud-Hosting-Lösungen mit Mehrwertdiensten" teile. Man könne nun die Schweizer Präsenz ausbauen und Alternativen zum US-geregelten Markt bieten.
Exoscale ist ein Schweizer Cloud-Service-Provider, der Infrastruktur, Rechnerleistung, Netzwerkkapazitäten und Storage zur Verfügung stellt. Die Dienste des Startups werden unter anderem von der Swisscom und dem Genfer Forschungsinstitut CERN genutzt. (ts)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

BOSA: Wer hat die beste Software im ganzen Land?

Die Verantwortlichen der Best of Swiss App und Web Awards wollen künftig auch die besten Individualsoftware-Projekte auszeichnen.

publiziert am 12.6.2024
image

E-ID-Anbieter Procivis gewinnt Projekt der US-Regierung

Die Orell-Füssli-Tochter Procivis hat einen Zuschlag des US-Department of Homeland Security erhalten. Co-CEO Désirée Heutschi erklärt das Projekt und spricht über die Ziele des E-ID-Anbieters.

publiziert am 12.6.2024
image

Atos findet (französischen) Retter

Das Angebot von Ankerinvestor und Onepoint-Gründer David Layani hat das Unternehmen überzeugt. Der tschechische Milliardär Daniel Kretinsky geht hingegen leer aus.

publiziert am 11.6.2024
image

Ebertlang heisst neu Elovade

Der auch in der Schweiz tätige, deutsche VAD Ebertlang ändert seinen Namen.

publiziert am 11.6.2024