Telekom verkauft Tolino-Ökosystem

3. Januar 2017, 12:19
  • channel
  • verkauf
  • app
  • cloud
image

Die Deutsche Telekom verkauft das Tolino-Ökossystem an den kanadischen Buchhändler und Hersteller von E-Book-Readern Rakuten Kobo per Ende 2017.

Die Deutsche Telekom verkauft das Tolino-Ökossystem an den kanadischen Buchhändler und Hersteller von E-Book-Readern Rakuten Kobo per Ende 2017. Entsprechende Verträge sind einer Mitteilung zufolge kürzlich unterzeichnet worden, die Transaktion steht aber noch unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch das Bundeskartellamt. Die Buchhändler der Tolino-Allianz arbeiten somit künftig bald mit einem neuen Technologiepartner zusammen.
Zu den Gründern der Tolino-Allianz gehören neben der Deutschen Telekom die Buchhändler Hugendubel, Weltbild und Thalia. Seit dem Markteintritt im März 2013 habe man das gemeinsame Produkt zu einer festen Grösse etablieren können. Für die Deutsche Telekom sei jetzt der richtige Zeitpunkt das Tolino-Plattform-Geschäft zu veräussern, schreibt die Telekom weiter. "Nachdem die Telekom für uns der perfekte Gründungspartner war, geht es mit Kobo nun um weiteres Wachstum und insbesondere um das Halten und das Ausbauen von internationalen E-Reading-Standards", so Hugendubel-Geschäftsführerin Nina Hugendubel.
Für die Kunden und Partner ändere sich mit dem Verkauf nichts, schreibt die Telekom weiter. Die Marke Tolino bleibe für den deutschsprachigen Raum erhalten, die E-Reader werden fortgesetzt und die bisherigen Geräte weiterhin technisch unterstützt. Auch das Tolino-App und die Cloud stehen werden wie gewohnt zur Verfügung stehen. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Vertragsauflösung in UK: Bei Atos könnten viele Stellen wegfallen

Ein auf potenziell 18 Jahre angelegter Vertrag zwischen der britischen Pensionskasse und dem IT-Dienstleister wurde nach 2 Jahren aufgelöst. Medien gehen von 1000 Stellen aus, die gefährdet sind.

publiziert am 3.2.2023
image

Das Wachstum der Hyperscaler verlangsamt sich

Bei AWS, Azure und Google Cloud ist es jahrelang nur steil bergauf gegangen. Jetzt aber macht sich der Spardruck der Kunden bemerkbar.

publiziert am 3.2.2023
image

DXC hofft auf Turnaround im kommenden Jahr

Der Umsatz des IT-Dienstleisters ist im abgelaufenen Quartal erheblich geschrumpft. Im nächsten Geschäftsjahr soll es aber wieder aufwärts gehen, sagt der CEO.

publiziert am 2.2.2023
image

10?! Sabrina Storck, COO SAP Schweiz

Die Chief Operating Officer von SAP Schweiz erklärt, wie sich ihre Rolle als "Innenministerin" des Unternehmens wandelt und was es mit der Halbwertszeit von Ferienfotos auf sich hat.

publiziert am 2.2.2023