Temenos attackiert Misys frontal

27. März 2007, 15:15
  • rechenzentrum
  • temenos
image

Der britische Bankensoftware-Hersteller Misys (Midas) hat erst kürzlich ein neues Management und einen Turnaround-Plan vorgestellt.

Der britische Bankensoftware-Hersteller Misys (Midas) hat erst kürzlich ein neues Management und einen Turnaround-Plan vorgestellt. Teil des Plans sind massive Einsparungen aber auch die Entwicklung einer neuen Banken-Plattform namens "BankFusion". Misys hat in den letzten Jahren gegenüber Mitbewerbern wie i-Flex (Oracle), Temenos, SAP und Infosys massiv Terrain verloren.
Der Genfer Bankensoftware-Spezialist Temenos will die unglückliche Situation seines Konkurrenten nun offenbar ausnützen und lanciert "out-of-box" Migrationsdienste von Midas auf Temenos T24. Temenos hat nach eigenen Angaben eine auf T24 basierende Modellbank gebaut, mit deren Hilfe eine Migration von Midas innert nur drei bis neun Monaten möglich sein soll. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

RZ-Ausfälle kosten schnell mal mehr als 1 Million Dollar

Eine internationale Studie zeigt, dass die Betreiber auch im nachhaltigen Umgang mit Strom und Wasser noch Verbesserungs­potenzial aufweisen.

publiziert am 22.9.2022
image

2023 zieht Helvetia den eigenen RZs den Stecker

Helvetia will komplett in die Cloud. Wir haben mit CTO Achim Baumstark, Cloud-Leiter Raphael Graber und Michael Hanisch von AWS über die Migration gesprochen.

publiziert am 15.9.2022
image

Swissbit entwickelt jetzt auch SSDs für Rechenzentren

Der Schweizer Speicherhersteller spannt mit dem US-Unternehmen Burlywood zusammen und will in den RZ-Bereich vorstossen.

publiziert am 15.9.2022
image

Equinix hat wieder ausgebaut

Das ZH4 von Equinix hat weitere 850 Quadratmeter Fläche erhalten.

publiziert am 15.9.2022