Temenos gewinnt Paypal als Kunden

21. Dezember 2018 um 10:36
  • fintech
  • temenos
  • paypal
image

Temenos hat mit dem Bezahldienst Paypal einen neuen Kunden gewonnen.

Temenos hat mit dem Bezahldienst Paypal einen neuen Kunden gewonnen. Das US-Unternehmen habe sich für die cloudbasierte Kernbankenlösung T24 entschieden und werde diese in einigen Regionen einsetzen, teilt die Genfer Softwareschmiede mit.
Paypal werde T24 zur Unterstützung seiner Dienste in einigen seiner Länderorganisationen einsetzen, darunter etwa in den USA, Grossbritannien, Deutschland oder Australien. Der kalifornische Finanzdienstleister zählt nach eigenen Angaben rund 250 Millionen Kunden und erzielte 2017 rund 13 Milliarden US-Dollar Umsatz.
Übernahmen von Avoka für 245 Millionen Dollar abgeschlossen
Zudem hat Temenos den Abschluss der am 12. Dezember angekündigten Avoka-Übernahme vermeldet. Der Kaufpreis für das gesamte Unternehmen beträgt, wie bereits bekannt, 245 Millionen US-Dollar.
Das US-Unternehmen Avoka mit rund 270 Mitarbeitenden ist auf die digitale Kundengewinnung spezialisiert und operiert grösstenteils nach dem SaaS-Modell. Der Umsatz von Avoka soll 2019 rund 50 Millionen Dollar erreichen. (sda/ts)

Loading

Mehr zum Thema

image

Relio sichert sich Fintech-Lizenz

Die Finma hat dem Schweizer Startup Relio eine Fintech-Lizenz genehmigt. Das Jungunternehmen will nun ein digitales Geschäftskonto einführen.

publiziert am 23.3.2023
image

Twint vergrössert Geschäftsleitung

Beim Zahlungsanbieter wird die Anzahl der Personen in der Führungsetage verdoppelt. Damit will sich Twint besser für die Zukunft aufstellen.

publiziert am 21.3.2023
image

Crealogix ist zurück in den schwarzen Zahlen

Mit dem Fokus aufs Kerngeschäft konnte das Fintech die Profitabilität verbessern. Auch ohne den Verkauf des E-Learning-Geschäfts hätte Crealogix einen kleinen Gewinn erzielt.

publiziert am 14.3.2023
image

Lausanner BPO-Dienstleister Azqore ernennt neuen CEO

Pierre Masclet kommt vom Mutterhaus Indosuez. Sein Vorgänger geht in Pension.

publiziert am 13.3.2023