Temenos in Mostar, auf Hawaii, auf Oracle Exadata Machine

24. Mai 2011 um 14:12
  • rechenzentrum
  • temenos
image

Anlässlich des Temenos Community Forum im portugiesischen Lissabon gab der Genfer Bankensoftware-Hersteller Temenos heute gleich mehrere Neuigkeiten bekannt: Die Kernbankenlösung T24 läuft nun auch auf den Exadata-Database-Maschinen von Oracle.

Anlässlich des Temenos Community Forum im portugiesischen Lissabon gab der Genfer Bankensoftware-Hersteller Temenos heute gleich mehrere Neuigkeiten bekannt: Die Kernbankenlösung T24 läuft nun auch auf den Exadata-Database-Maschinen von Oracle. Erhältlich ist neu auch eine vorkonfigurierte Lösung bestehend aus T24 und Oracle Exadata.
Weiter teilte Temenos mit, dass die grösste und älteste Bank in Hawaii, die First Hawaiian Bank (FHB), die Frontoffice-Plattform WealthManager implementieren wird. WealthManager wird von Odyssey Financial Technologies entwickelt, einem Unternehmen, das Ende 2010 von Temenos gekauft wurde.
Sofgen, ein Implementierungspartner von Temenos, gab schliesslich bekannt, dass die Hypo Alpe-Adria-Bank im bosnischen Mostar Anfang Mai erfolgreich die Kernbankensoftware T24 implementiert hat. T24 R10 läuft auf IBM AIX unter DB2. (mim)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Temenos lanciert GenAI-Lösung für Banken

Die neuen KI-Tools erfüllen laut dem Genfer Softwarehersteller regulatorische Anforderungen und ersparen Bankangestellten viel Zeit.

publiziert am 13.5.2024 1
image

Temenos hat einen neuen CEO gefunden

Am 1. Mai übernimmt Jean-Pierre Brulard als Temenos-Chef. Er wechselt von VMware zum Genfer Bankensoftwareanbieter.

publiziert am 24.4.2024 1
image

Untersuchung findet keine Finanzmanipulationen bei Temenos

Der Bericht zur Untersuchung widerspricht den Vorwürfen, die ein Investmentunternehmen im Februar gemacht hat.

publiziert am 15.4.2024
image

Temenos steigert Gewinn und wehrt sich gegen Vorwürfe

Der Genfer Bankensoftware-Hersteller kommt trotz guten Zahlen nicht zur Ruhe. Gegen die schweren Vorwürfe soll eine Untersuchung eingeleitet werden.

publiziert am 20.2.2024