Temenos macht Fortschritte

24. Oktober 2012, 13:02
  • rechenzentrum
  • temenos
  • geschäftszahlen
  • lizenz
image

Auf den ersten Blick sehen die Zahlen von Temenos nicht gut aus, doch der zuletzt angeschlagene Softwarehersteller aus Genf hat die Erwartungen weitgehend erfüllt.

Auf den ersten Blick sehen die Zahlen von Temenos nicht gut aus, doch der zuletzt angeschlagene Softwarehersteller aus Genf hat die Erwartungen weitgehend erfüllt. In den vergangenen drei Monaten konnte Temenos neun Neukunden gewinnen. Ausserdem sind in dieser Periode sieben Banken mit einem System von Temenos live gegangen.
Trotzdem ist der Umsatz um 9 Prozent auf 110 Millionen Dollar gesunken. Die Lizenzeinnahmen sanken um 21 Prozent auf 29,6 Millionen Dollar, die Einnahmen aus Wartungsgebühren stagnierten bei 50,2 Millionen Dollar. Mit Dienstleistungen hat Temenos 30,2 Millionen Dollar umgesetzt, was im Vergleich zum Vorjahr einem Rückgang von 10 Prozent entspricht. Der bereinigte Betriebsgewinn (EBIT) sank um 14 Prozent auf 20,6 Millionen Dollar, doch der operative Cash Flow verbesserte sich im Jahresvergleich von 2,3 auf 11,4 Millionen Dollar. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

RZ-Ausfälle kosten schnell mal mehr als 1 Million Dollar

Eine internationale Studie zeigt, dass die Betreiber auch im nachhaltigen Umgang mit Strom und Wasser noch Verbesserungs­potenzial aufweisen.

publiziert am 22.9.2022
image

Weshalb sich Cloud-Zahlen nur schwer vergleichen lassen

Weil die Hyperscaler ihre Umsätze unterschiedlich berechnen und ausweisen, ist ein direkter Vergleich der einzelnen Konkurrenten nur sehr schwer möglich.

publiziert am 21.9.2022
image

Ergon wächst weiter

Der Softwareentwickler konnte seinen Umsatz im 1. Halbjahr 2022 um 8% steigern.

publiziert am 21.9.2022
image

Atos-Aktionär ist nicht zufrieden mit dem Turnaround-Plan

"Zu ehrgeizig und zu kompliziert", seien die Pläne des IT-Dienstleisters, findet ein Minderheitsaktionär.

publiziert am 16.9.2022