Temenos-Misys-Fusion nicht in Stein gemeisselt

14. Februar 2012, 14:46
image

Der Deal zwischen Temenos und Misys scheint --http://www.

Der Deal zwischen Temenos und Misys scheint entgegen bisherigen Annahmen noch auf wackligen Füssen zu stehen. Der geplante Zusammenschluss habe das Interesse von Beteiligungsgesellschaften für Misys geweckt, heisst es in einem Bericht von 'Bloomberg'. Misys habe demnach zwar nicht aktiv nach Alternativen gesucht, würde aber eine Gegenofferte prüfen, falls sie für die Aktionäre die bessere Lösung wäre.
Interessenten haben noch bis zum 6. März Zeit, Offerten für den Londoner Softwarehersteller zu unterbreiten. Käme die Fusion mit dem Genfer Rivalen Temenos doch noch zustande, entstünde der weltweit grösste Entwickler von Bankensoftware. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Wegen Whatsapp: Bank wälzt Millionen-Busse auf Angestellte ab

Finanzregulatoren hatten mehreren Banken wegen der Nutzung von Whatsapp hohe Bussen auferlegt. Morgan Stanley reicht diese nun an Mitarbeitende weiter.

publiziert am 27.1.2023
image

Inventx übernimmt DTI-Gruppe

Der Spezialist für Datentransformation und Informationsmanagement hat einen neuen Besitzer, bleibt aber eigenständig.

publiziert am 27.1.2023
image

W&W Immo Informatik übernimmt Fairwalter

Das Portfolio des Anbieters von Immobiliensoftware soll durch die Applikation von Fairwalter komplettiert werden.

publiziert am 26.1.2023
image

Mitel will Unify-Business von Atos kaufen

Der Kommunikationsspezialist will den Bereich Unified Communications & Collaboration von Atos übernehmen. 3000 Mitarbeitende könnten ihren Arbeitgeber wechseln.

publiziert am 25.1.2023