Temenos' neue Software-Generation ist "cloud-agnostisch"

16. Januar 2019, 10:26
  • fintech
  • temenos
  • cloud
  • infrastruktur
image

Der Genfer Banken-Softwarehersteller Temenos hat heute eine neue Generation sowohl der Frontend-Lösungen wie auch der Kernbankenlösung T24 vorgestellt.

Der Genfer Banken-Softwarehersteller Temenos hat heute eine neue Generation sowohl der Frontend-Lösungen wie auch der Kernbankenlösung T24 vorgestellt.
Sowohl T24 Transact wie auch Temenos Infinity seien cloud-agnostisch, teilt der Hersteller mit. Beide Systeme lassen sich gemäss Temenos in Clouds von Microsoft (Azure), AWS und Google betreiben. Die Systeme können auch vor Ort oder in privaten Clouds betrieben werden. Anwender könnten sich so aus der Abhängigkeit von einem Technologie-Provider befreien, argumentiert der Genfer Hersteller.
Der Betrieb in einer Cloud erlaube es den Kunden, auf eine Infrastruktur, die auf die höchsten Lasten ausgelegt ist, zu verzichten. Dadurch könnten die Kosten signifikant reduziert werden, so Temenos. Ausserdem unterstützten die neuen Produkt-Generationen verteilte Datenbanken, wie NuoDB, die für den Betrieb in Clouds konzipiert wurden.
Temenos T24 Transact und das Frontend Temenos Infinity können auch einzeln betrieben werden. Die Systeme von bestehenden Kunden können gemäss dem Hersteller ab April 2019 "automatisch" auf die neue Software-Generation migriert werden.
Temenos hat nach eigenen Angaben 300 Kunden für die Frontend-Lösungen und über 700 Kunden für die Kernbankenlösung T24. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

SASE: weit verbreitet, aber oft unterschätzt

SASE (Secure Access Service Edge) hat sich während der Pandemie in vielen Firmen bewährt. Sie konnten damit schnell die durch Homeoffice veränderte Netzwerknutzung abfangen. Viele Unternehmen übersehen aber, dass sie damit nur einen Bruchteil der Möglichkeiten nutzen, die SASE bietet.

image

Das Wachstum der Hyperscaler verlangsamt sich

Bei AWS, Azure und Google Cloud ist es jahrelang nur steil bergauf gegangen. Jetzt aber macht sich der Spardruck der Kunden bemerkbar.

publiziert am 3.2.2023
image

10?! Sabrina Storck, COO SAP Schweiz

Die Chief Operating Officer von SAP Schweiz erklärt, wie sich ihre Rolle als "Innenministerin" des Unternehmens wandelt und was es mit der Halbwertszeit von Ferienfotos auf sich hat.

publiziert am 2.2.2023
image

Cloud-Provider doppeln bei Microsoft-Kritik nach

Der US-Konzern beschränke mit seinen Lizenzbestimmungen den Wettbewerb, kritisiert die Vereinigung CISPE. Eine von ihr in Auftrag gegebene Studie soll dies jetzt belegen.

publiziert am 1.2.2023