Temenos schliesst Aktienrückkaufprogramm 2021 ab

2. August 2021, 08:57
  • channel
  • fintech
  • finanzindustrie
  • temenos
image

Das Genfer Unternehmen will die Aktien auch für potenzielle Akquisitionen verwenden.

Das Bankensoftware-Haus Temenos hat sein im Februar gestartetes Aktienrückkaufprogramm 2021 per Ende Juli bereits abgeschlossen. Es wurden rund 1,36 Millionen Aktien zu einem Durchschnittspreis von 133,87 Franken über die SIX zurückgekauft, wie es in einer Mitteilung heisst.
Dies entspricht 1,83% des per 2. August 2021 eingetragenen Aktienkapitals bzw. 1,87% zum Zeitpunkt der Lancierung des Rückkaufprogramms.
Die zurückgekauften Aktien werden für potenzielle Akquisitionen und/oder zur Deckung künftiger Mitarbeiterbeteiligungsprogramme verwendet, wie es weiter heisst.
Im April gab Temenos bekannt, zum Wachstum zurückgekehrt zu sein. Im 1. Quartal 2021 habe man mehr Umsatz erwirtschaftet und deutlich mehr verdient als im 1. Quartal 2020. Besser lief vor allem das Geschäft mit der Vergabe von Softwarelizenzen. Der erzielte Umsatz (Non-IFRS) stieg um 8% auf 209,4 Millionen US-Dollar.

Loading

Mehr zum Thema

image

Ja, die Stimmung ist getrübt, aber …

Noch ist die Geschäftslage laut Konjunkturforschern besser als zum Jahresauftakt. Der ICT-Branchenverband bleibt "vorsichtig optimistisch", sofern es nicht zu einem Strommangel kommt.

publiziert am 5.8.2022
image

Weko-Busse drückt Gewinn von Swisscom

Wegen einer Busse und anderen Sondereffekten tauchte der Gewinn des Telcos im 1. Halbjahr um ein Viertel.

publiziert am 4.8.2022
image

Deutsches Unternehmen übernimmt Baarer Miracle Mill

Der Zuger Cloud-Dienstleister wird Teil der zur Nord Holding gehörenden Public Cloud Group.

publiziert am 3.8.2022
image

Irland legt neue Grundsätze für Rechenzentren fest

Die Tech-Hochburg will den RZ-Boom regulieren, Data Center müssen sich an energiefreundliche Richtlinien halten. Ein Bau-Moratorium soll es aber nicht geben.

publiziert am 2.8.2022 1