Temenos spannt mit einer Clearing-Bank zusammen

19. März 2020, 16:44
  • fintech
  • international
  • finanzindustrie
  • cloud
  • temenos
image

Gemeinsam wollen die Genfer und die Clearbank den Banken einen Zugang zu UK-Zahlungssystemen und Echtzeitdiensten ermöglichen.

Der Genfer Bankensoftwarehersteller Temenos gibt eine strategische Partnerschaft mit Clearbank bekannt. Dabei handelt es sich um eine britische, Cloud-basierte Clearing-Bank; die erste neue Clearing-Bank in Grossbritannien seit 250 Jahren, heisst es auf der Website.
Die Partnerschaft habe zum Ziel, Banken einen einfachen Zugang zu britischen Zahlungssystemen, einen durchgängigen Service und einen schnelleren Marktzugang für Echtzeit-Zahlungsdienste in der Cloud zu ermöglichen.
"Wir freuen uns, diese strategische Beziehung mit Temenos aufbauen zu können, um die Möglichkeiten unserer Cloud-nativen Banking-Services zu erweitern und eine grössere Anzahl von Banken und Finanzinstituten in Grossbritannien zu erreichen", sagt Charles McManus, CEO von Clearbank. Der Payments-Markt wachse derzeit mit astronomischer Geschwindigkeit, fügt Des Noctor, UK Director bei Temenos, an. In dieser Zeit sei es von entscheidender Bedeutung, dass die Banken einen schnellen Weg zum Markt hätten, damit diese schnell auf das Kundenbedürfnis nach Echtzeit-Zahlungen reagieren könnten. 

Loading

Mehr zum Thema

image

Wegen Whatsapp: Bank wälzt Millionen-Busse auf Angestellte ab

Finanzregulatoren hatten mehreren Banken wegen der Nutzung von Whatsapp hohe Bussen auferlegt. Morgan Stanley reicht diese nun an Mitarbeitende weiter.

publiziert am 27.1.2023
image

Schwerer Schlag gegen eine der erfolgreichsten Ransomware-Banden

Die Gruppe Hive hatte unter anderen Emil Frey und Media Markt attackiert. Jetzt haben das FBI, Europol und weitere Behörden die Hive-Infrastruktur ausgeschaltet.

publiziert am 27.1.2023
image

Intel-Zahlen rasseln in den Keller

Im vergangenen Quartal fiel der Umsatz im Jahresvergleich um 32% auf 14 Milliarden Dollar. Unter dem Strich steht sogar eine rote Zahl.

publiziert am 27.1.2023
image

Sunrise will nicht freiwillig auf Huawei verzichten

Ohne politischen Druck werde man nicht auf die Mobilfunktechnologie des chinesischen Anbieters verzichten, sagte der CEO der Muttergesellschaft.

publiziert am 26.1.2023