Temenos übernimmt Avoka

12. Dezember 2018, 14:51
  • fintech
  • temenos
  • übernahme
  • usa
image

Der Banken-Software-Hersteller Temenos hat die amerikanische Firma Avoka für 245 Millionen Dollar gekauft.

Der Banken-Software-Hersteller Temenos hat die amerikanische Firma Avoka für 245 Millionen Dollar gekauft. Wie die Genfer schreiben, eröffnet die Kombination der SaaS-basierten Kundenakquisitions- und Onboarding-Tools von Avoka mit der Temenos-Front-Office-Lösung einen schnellen Weg zum reibungslosen digitalen Omni-Channel-Banking.
Die Transaktion soll noch im ersten Quartal 2019 abgeschlossen sein. Finanziert habe man die Akquisition über Barmittel und Schulden, heisst es weiter.
Avoka habe in diesem Jahr ein Umsatzplus von 30 Prozent erwirtschaftet und soll das im kommenden Jahr wiederholen. Temenos erwartet somit für 2019 einen Gesamtumsatz von rund 50 Millionen Dollar. Davon sollen 50 Prozent aus SaaS-Erlösen stammen.
Avoka adressiere alle wichtigen Banksegmente und bediene mehr als 85 mittelständische Banken in Australien, Europa und den USA. Die Services würden grösstenteils im SaaS-Modell bezogen. Das Unternehmen beschäftigt rund 270 Mitarbeitende in den USA, Grossbritannien und Australien.
Temenos will sich mit dem Zukauf nicht nur im Front-Office-Bereich stärken, sondern auch die Präsenz im amerikanischen Markt ausbauen. Erst Ende November hatte Temenos ein weiteres US-Engagement gemeldet: Eine Minderheitsbeteiligung beim Startup NuoDB, einem Anbieter von Cloud-fähigen, verteilten SQL-Datenbanken der Enterprise-Klasse. (vri)

Loading

Mehr zum Thema

image

Rapid7 prüft offenbar einen Verkauf

Der Security-Anbieter erwägt laut Medienberichten Optionen für einen Verkauf. Dabei soll auch eine Übernahme durch Private-Equity-Investoren infrage kommen.

publiziert am 2.2.2023
image

Opentext: Nach der Übernahme kommen die Entlassungen

Nach dem Merger mit Micro Focus sollen rund 8% der Stellen gestrichen werden.

publiziert am 1.2.2023
image

US-Flugchaos: Flugaufsicht ändert Umgang mit IT

Nach der Computerpanne im US-amerikanischen Flugverkehr nimmt die Flugaufsichtsbehörde FAA nun Änderungen an der Datenbank vor.

publiziert am 31.1.2023
image

Steht das Vorzeige-Startup Ava vor dem Aus?

Die ehemalige Ava-Chefin Lea von Bidder hat den neuen Eigentümer betrieben. Der Chef von Femtec Health reagiert mit Drohungen.

publiziert am 30.1.2023