Temenos von Subprime-Krise unbeeindruckt

4. Dezember 2007, 12:25
  • rechenzentrum
  • temenos
  • krise
image

Temenos spürt die anhaltende Subprime-Krise an den internationalen Finanzmärkten nach wie vor nicht.

Temenos spürt die anhaltende Subprime-Krise an den internationalen Finanzmärkten nach wie vor nicht. Der Genfer Bankensoftware-Hersteller gab heute bekannt, dass die Mauritius Commercial Bank (MBC) die T24-Bankensoftware einsetzten wird. Temenos konnte sich dabei gegen fünf Konkurrenten durchsetzen, unter anderem gegen Infosys.
Dieser Deal beweise, dass der Produktabsatz von Temenos von der Hypothekenkrise nicht betroffen sei und dass auch im vierten Quartal von einer starken Performance profitiert werden könne. Temenos hatte bereits im Oktober gesagt, dass keine negativen Auswirkungen der Subprime-Krise festgestellt worden seien. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Microsoft holt Daten aus dem Ausland in Schweizer RZs

Zügeltermin: Schweizer Microsoft-Kunden können ihre M365-Daten in hiesige Rechenzentren migrieren lassen. Bis April 2023 ist dies noch kostenlos möglich.

publiziert am 21.11.2022
image

Zürcher Gemeinden suchen RZ für Steuersoftware Nest

Rund 50 Zürcher Gemeinden wollen ihre Steuersoftware in ein gemeinsames RZ migrieren und zentralisieren.

publiziert am 14.11.2022
image

Minderheitsaktionäre fordern Änderungen bei Temenos

Petrus Advisers verlangt den Rücktritt des CEOs und des VR-Präsidenten des Unternehmens. Temenos verfüge über keinen Geschäftsplan.

publiziert am 10.11.2022
image

AWS eröffnet Schweizer RZs

Die Schweiz ist das siebte europäische Land, in dem AWS Rechenzentren betreibt. Um die 3 Standorte macht der Anbieter ein Geheimnis, bekannt sind sie trotzdem.

publiziert am 9.11.2022 3