Teures Touchscreen-Chromebook

22. Februar 2013 um 15:23
  • technologien
  • google
  • microsoft
image

Gestern --http://www.

Gestern noch Gerücht, heute bereits Tatsache: Google hat das eigene Touchscreen-Chromebook namens Pixel lanciert. Es ist das erste Notebook mit Touchscreen und dem Cloud-basierten Betriebssystem Chrome OS. Damit steigt der Suchmaschinenprimus in das Premium-Segment ein. Das Gerät gibt es ab nächster Woche in der Wlan-Version für 1299 Dollar, die LTE-Variante kommt im April für 1449 Dollar in die Läden - vorerst nur in den USA und Grossbritannien. Welcher Hersteller das Notebook angefertigt hat, gab Google nicht bekannt.
Einige Eckdaten zum Gerät: Das Gehäuse besteht aus eloxiertem Aluminium, mit einem Core i5-Chip von Intel, 4 GByte Arbeitsspeicher und 32 GByte Flash-Speicher. Dazu gibts ein TeraByte Cloud-Speicher. Das Display misst 12,85 Zoll und hat eine hohe Pixeldichte von 320 Pixel pro Zoll (was wohl den Namen des Gerätes erklärt) mit einer Auflösung von 2560 x 1700.
Die Reaktionen der Presse auf das Gerät waren durchzogen. Vor allem der Preis wird von vielen als zu hoch angesehen. Zum Vergleich: Das Surface Pro von Microsoft galt mit "nur" 900 Dollar bereits als zu teuer. (lvb)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Microsoft experimentiert mit Werbung fürs Win-11-Startmenü

Microsoft testet die Idee gegenwärtig in einem neuen Build für seinen Windows-Beta-Channel.

publiziert am 16.4.2024
image

Mozilla kritisiert Online­platt­formen wegen mangelnder Transparenz

Die EU hat Facebook, X oder Snapchat besondere Transparenz­pflichten bei Werbung auferlegt. Einem Mozilla-Bericht zufolge sind deren Tools aber ungenügend.

publiziert am 16.4.2024
image

Microsoft erhöht die Preise für Dynamics deutlich

Um 10 bis 15% steigen die Kosten für einzelne Microsoft-Dynamics-Module. Die neuen Preise gelten ab Oktober.

publiziert am 15.4.2024
image

Google stellt kosten­pflichtigen Browser für Unter­nehmen vor

Für Chrome Enterprise Premium verlangt der Tech-Konzern 6 Dollar pro Monat und bietet dafür zusätzliche Security- und Management-Funktionen.

publiziert am 12.4.2024