"The Mask": Cyberspionage-Kampagne betrifft auch die Schweiz

11. Februar 2014, 16:28
  • security
  • kaspersky
  • schweiz
image

Kaspersky Lab hat eine neue Cyberspionage-Kampagne namens "The Mask" --http://www.

Kaspersky Lab hat eine neue Cyberspionage-Kampagne namens "The Mask" enthüllt. Die "The Mask"-Opfer kommen aus 31 Ländern – darunter auch aus der Schweiz.
Es sei aufgrund ihrer Komplexität und der verwendeten Werkzeuge eine der derzeit fortschrittlichsten Cyberspionage-Operationen, teilt der Security-Anbieter mit. Im Rahmen von "The Mask" werden Regierungsorganisationen, diplomatische Einrichtungen und Botschaften, Energie-, Öl- und Gas-Unternehmen sowie Forschungseinrichtungen und Aktivisten weltweit ausspioniert.
Bei der APT-Attacke (Advanced Persistent Threat) kommt eine gemäss Kaspersky "äusserst ausgeklügelte Malware" mit Rootkit, Bootkit, Versionen für Mac OS X und Linux sowie mögliche Varianten für Android und iOS zum Einsatz. Wer dahinter steckt, ist wie üblich unklar. Nach Sichtung des Codes geht man bei Kaspersky davon aus, dass die Malware-Autoren spanisch sprechen. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Darkweb-Salärstudie: Das sind die Löhne der Cyberkriminellen

Für gefragte Malware-Entwickler gibt es Top-Löhne. Das Durchschnittsgehalt ist aber vergleichsweise bescheiden.

publiziert am 1.2.2023
image

Allocare beruft neuen Tech-Chef

Marco Röösli ist seit Jahresbeginn als CTO beim Softwareentwickler mit an Bord. Er soll die Produkte für die Bereiche Asset und Wealth Management weiterentwickeln.

publiziert am 1.2.2023
image

AWS und Elca bündeln ihre Kräfte

Der Schweizer IT-Dienstleister glaubt an eine steigende Cloud-Akzeptanz und baut sein AWS-Know-how und Angebot aus.

publiziert am 1.2.2023
image

Zurich investiert erneut in kanadische Cyberversicherung

Boxx Insurance hat unter der Leitung von Zurich in einer Serie-B-Finanzierung 14,4 Millionen US-Dollar gesammelt.

publiziert am 31.1.2023