Thomas Luft geht von Microsoft zur Softwarepipeline (Update)

23. Oktober 2006, 08:54
  • people & jobs
  • microsoft
image

Microsoft-Veteran verstärkt grössten Schweizer Microsoft-Reseller

Microsoft-Veteran verstärkt grössten Schweizer Microsoft-Reseller
Thomas Luft (Foto), bei Microsoft Schweiz seit 10 Jahren für die Finanzen und Adminstration zuständig, wechselt die Seite und geht per 1. März zum multinational aufgestellten Microsoft-Partner Softwarepipeline. "Wir wünschen Thomas alles Gute. Ich bin erfreut, dass mit Thomas soviel Kompetenz zu einem unserer wichtigstens LARs geht," kommentiert Microsoft-Schweiz-Chef Peter Waser. Luft wird bei Softwarepipeline den Job eines operativen Chefs (COO) übernehmen.
Der 40-jährige Luft ist seit 14 Jahren bei Microsoft, die letzten 10 Jahre in der Schweiz. Damit hat er von Peter Blum über Günter Weimer bis hin zu Peter Waser die Länderchefs beim Kommen und Aus- (Blum) oder Aufsteigen (Weimer, Alexander Stüger) begleitet.
Softwarepipeline expandiert bekanntlich rasch und hat sich mit der der Übernahme des US LARs SoftwareOne in die Liga der mittelgrossen, multinationalen Softwarespezialisten katapultiert. Wie uns René Gilli, Co-CEO von Softwarepipeline sagte, wird Luft als COO die Geschäftsleitung Schweiz verstärken. Weitere Wechsel in der GL gibt es nicht. Er soll jene Strukturen schaffen, in die der grösser werdende Betrieb dann hineinwachsen kann. "Wir freuen uns extrem, dass wir Tom Luft gewinnen konnten," so Gilli. (Christoph Hugenschmidt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Datenschützer äussern harsche Kritik an Cloud-Entscheiden von Behörden

Die Konferenz der schweizerischen Datenschutzbeauftragten (Privatim) fordert: Kein Freipass für Microsoft 365.

publiziert am 30.9.2022
image

Vor 39 Jahren: Word 1.0 für MS-DOS erscheint

Im September 1983 brachte das Hause Redmond seine Textverarbeitungs-Software für das Microsoft Disk Operating System, kurz MS-DOS, auf den Markt.

publiziert am 30.9.2022
image

Urs Truttmann wird Digitalchef der Stadt Luzern

Nachdem Truttman seit April schon interimistisch als CDO im Einsatz stand, übernimmt er die Leitung der Dienstabteilung Digital jetzt definitiv.

publiziert am 29.9.2022
image

USA gegen Russland: Wahl um ITU-Präsidium ist entschieden

Die International Telecommunications Union (ITU) der UNO wird neu von einer Amerikanerin geleitet. Doreen Bogdan-Martin setzte sich gegen einen Russen durch.

publiziert am 29.9.2022