Thuner Payrexx kann einen neuen Trick mit Rechnungen

1. November 2019, 14:02
  • fintech
image

Das Startup Payrexx stellt seinen Kunden eine Lösung für den digitalen Zahlungsfluss zur Verfügung.

Das Startup Payrexx stellt seinen Kunden eine Lösung für den digitalen Zahlungsfluss zur Verfügung. Mit Payrexx Invoice könne man EU-konforme Rechnungen online erstellen, per E-Mail versenden und sie mit individuellem Link und QR-Code umgehend bezahlen lassen, verspricht die Thuner Firma in einer Mitteilung.
Die Rechnungslösung könne, wie die weiteren Tools aus dem Hause Payrexx, auch ohne kostenpflichtiges Abonnement genutzt werden, heisst es weiter. Bei erfolgreichen Zahlungen fallen aber Transaktionsgebühren an.
Payrexx wurde 2015 als digitaler Zahlungsdienstleister gegründet. Die selbstentwickelte Plattform wird nach Angaben des Startups mittlerweile von 18'000 Kunden genutzt. (ts)

Loading

Mehr zum Thema

image

Netcetera übernimmt Procentric

Das Zürcher Softwarehaus will durch den Deal die Weiterentwicklung seines Pensionskassen-Verwaltungssystems vorantreiben.

publiziert am 8.11.2022
image

Fintech-Startup Neon sammelt 11 Millionen Franken

Das frische Geld kommt von bestehenden Anlegern und aus einem Crowdinvestment. Damit soll die Entwicklung des Unternehmens vorangetrieben werden.

publiziert am 2.11.2022
image

Die DC Bank ist mit der Clientis-Plattform live

Die Berner Privatkundenbank hat das IBIS-Kernbankensystem abgelöst und setzt neu mit Clientis auf Finnova und Inventx.

publiziert am 2.11.2022
image

Yokoy gründet spanische Niederlassung

Das Schweizer Fintech-Startup will nach den Eröffnungen in Deutschland, Österreich und den Niederlanden seine Position auch in Südeuropa verstärken.

publiziert am 20.10.2022 1