Thurgauer Kantonalbank startet Mobile Banking

25. Juni 2012, 09:25
  • rechenzentrum
  • crealogix
image

Auch die Thurgauer Kantonalbank (TKB) hat nun, wie beispielsweise --http://www.

Auch die Thurgauer Kantonalbank (TKB) hat nun, wie beispielsweise die Waadtländer Kantonalbank, für ihre Kunden eine vollwertige Mobile Banking-Lösung mit Transaktionsfunktionen lanciert.
Die Lösung funktioniert laut TKB auf allen gängigen Smartphones. Kunden mit einem aktiven E-Banking-Vertrag müssen das mobile Banking zuerst in ihrem Konto aktivieren, und können es danach auf Smartphones nützen. Das Login erfolgt per Vertragsnummer und einem speziellen Passwort für das mobile Banking. Die Lösung bietet Kunden neben Informationen zum Kontostand, Börsenkursen usw. die meisten Funktionen, die auch die E-Banking-Lösung im Internet bietet. Dazu gehören insbesondere das Bezahlen von Rechnungen und das Auslösen von anderen Zahlungen soiwe der Kauf und Verkauf von Aktien via Handy.
Die Mobile-Banking-Lösung der Kantonalbank wurde vom Zürcher Softwarehersteller Crealogix entwickelt wie auch die entsprechenden Lösungen der Aargauer und St. Galler Kantonalbanken. Crealogix ist auch für die E-Banking-Applikationen der drei Kantonalbanken zuständig. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

RZ-Ausfälle kosten schnell mal mehr als 1 Million Dollar

Eine internationale Studie zeigt, dass die Betreiber auch im nachhaltigen Umgang mit Strom und Wasser noch Verbesserungs­potenzial aufweisen.

publiziert am 22.9.2022
image

2023 zieht Helvetia den eigenen RZs den Stecker

Helvetia will komplett in die Cloud. Wir haben mit CTO Achim Baumstark, Cloud-Leiter Raphael Graber und Michael Hanisch von AWS über die Migration gesprochen.

publiziert am 15.9.2022
image

Swissbit entwickelt jetzt auch SSDs für Rechenzentren

Der Schweizer Speicherhersteller spannt mit dem US-Unternehmen Burlywood zusammen und will in den RZ-Bereich vorstossen.

publiziert am 15.9.2022
image

Equinix hat wieder ausgebaut

Das ZH4 von Equinix hat weitere 850 Quadratmeter Fläche erhalten.

publiziert am 15.9.2022