Thurgauer SAF von Krise betroffen

5. März 2009, 07:00
image

Der Thurgauer Softwarehersteller SAF erlitt im vergangenen Jahr gemäss vorläufigen Zahlen einen Gewinnrückgang von 3 auf 2,1 Millionen Euro.

Der Thurgauer Softwarehersteller SAF erlitt im vergangenen Jahr gemäss vorläufigen Zahlen einen Gewinnrückgang von 3 auf 2,1 Millionen Euro. Den Umsatz konnte der Hersteller von Bestell- und Prognose-Software nur leicht von 13,2 auf 13,4 Millionen Euro steigern.
SAF wurde – wie das Unternehmen in einer Mitteilung schreibt – von der Absatzschwäche im Lizenzgeschäft im üblicherweise umsatzstärksten Quartal überrascht. Im vieren Quartal betrug der Umsatz nur 2,9 Millionen Euro, nach 3,9 Millionen Euro im Q4 des Vorjahres. Im selben Zeitraum sank der Konzerngewinn von 1,2 auf 0,4 Millionen Euro.
Der Lizenzumsatz im gesamten Jahr sank von 7,4 auf 5,1 Millionen Euro. Im vierten Quartal schrumpfte er von 2,3 auf 0,6 Millionen Euro. Grund dafür war laut SAF die "vehement einsetzende Investitionsverschiebung" aufgrund der aktuellen Wirtschaftslage.
Hingegen konnte SAF bei den Wartungserlösen zulegen. Diese wuchsen um 32,6 Prozent von 4,8 auf 6,3 Millionen Euro. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Mobilezone will Aktionäre an "überschüssigem Kapital" beteiligen

Anlässlich der Ankündigung eines Aktienrückkaufprogramms über 45 Millionen Franken betonte Mobilezone, dass man auch weiterhin einen hohen Cashflow erwirtschaften werde.

publiziert am 21.6.2022
image

Cisco: Hybrid Work funktioniert (noch) nicht

Tech-Pannen, Stress und die Frage des Vertrauens: Hybrid Work bleibt im New Normal eine grosse Herausforderung. Cisco will es richten.

publiziert am 20.6.2022
image

14 Millionen für neue Schulsoftware im Kanton Zürich

Die Bildungsdirektion des Kantons Zürich beschafft für seine Berufs- und Mittelschulen eine neue Schuladministrationssoftware.

publiziert am 17.6.2022
image

Ricoh Schweiz bleibt hinter weltweiter Entwicklung zurück

Nach Pandemie-bedingten Schwierigkeiten ist der globale Umsatz auf 13,6 Milliarden Euro gestiegen. In der Schweiz haben vor allem die Dienstleistungen stark zugelegt.

publiziert am 16.6.2022