TIM vertreibt RZ-Portfolio von Lenovo

12. September 2016, 13:09
  • channel
  • lenovo
  • tim
  • distributor
  • storage
  • dach
  • schweiz
image

Der Value-Added-Distributor TIM wird ab Anfang Oktober die Server-, Storage- und Networking-Produkte von Lenovo in der Schweiz vertreiben.

Der Value-Added-Distributor TIM wird ab Anfang Oktober die Server-, Storage- und Networking-Produkte von Lenovo in der Schweiz vertreiben. Neben dem Vertrieb liege der Fokus auf der Ausbildung von Systemhäusern, dem Channel Development sowie der Projekt-Entwicklung und -Unterstützung, wie es in einer Mitteilung von Lenovo heisst. Zudem gewinne man mit TIM einen weiteren Anbieter für die Hyperconverged-Infrastructure-Lösungen im DACH-Raum.
"Durch die Kooperation mit Lenovo haben wir einen wichtigen End-to-End-Hersteller im Portfolio. Unsere gemeinsame Strategie ist, das RZ-Channel-Geschäft in der DACH-Region auszubauen", so TIM-COO Jürg Eilenstein. Die Partnerschaft beschränkt sich auf die Rechenzentrumslösungen. Weitere Geschäftsbereiche von Lenovo, so die Mitteilung, bleiben von der Partnerschaft mit TIM unberührt. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Alltron: Hersteller garantieren keine Stückzahlen, Verfügbarkeit verschärft sich weiter

Andrej Golob, seit über einem Jahr CEO bei Alltron, spricht im Interview über die anstehenden Herausforderungen für Distis und seine ehrgeizigen Pläne in der Romandie.

publiziert am 20.5.2022
image

In der Schweiz geht IT-Novum in Allgeier auf

Hierzulande verschwinden die Marke und das Firmenkonstrukt des im letzten Jahr von Allgeier gekauften Open-Source-Spezialisten. IT-Novum Deutschland und Österreich sind nicht betroffen.

publiziert am 19.5.2022
image

Softwareone: Solutions und Services legen wieder deutlich zu

Der Stanser Softwarelizenzhändler ist mit einem um fast 15% gesteigerten Bruttogewinn ins neue Jahr gestartet. Treiber waren Cloud-Services und Zukäufe.

publiziert am 19.5.2022
image

"UPC" verschwindet, Telco heisst nur noch Sunrise

Das fusionierte Telekomunternehmen Sunrise UPC schreitet mit seiner Integration weiter voran. Ab kommender Woche wird Sunrise zur neuen Hauptmarke des Konzerns.

publiziert am 19.5.2022 1