Tobias Unger wird B-Source-Chef - Gröninger steigt auf

12. Juli 2016, 15:50
  • fintech
  • management
image

Markus Gröninger, Schweizer IT-Urgestein und langjähriger B-Source-Chef (heute Avaloq Sourcing Switzerland), steigt in die Geschäftsleitung der Avaloq- Gruppe auf

Markus Gröninger, Schweizer IT-Urgestein und langjähriger B-Source-Chef (heute Avaloq Sourcing Switzerland), steigt in die Geschäftsleitung der Avaloq- Gruppe auf.
Die Anfang Jahr zu hundert Prozent in die Avaloq Gruppe übernommene B-Source', bei der vom Herrscherhaus des Emirats von Abu Dhabi kontrollierten Falcon als aussichtsreicher Kandidat für die Nachfolge von CEO Eduardo Leeman gehandelt worden.
Stattdessen werde er künftig nicht nur CEO von Avaloqs hiesiger Sourcing-Sparte, sondern auch Mitglied der Geschäftsleitung, wie man beim Banken-Software-Hersteller mitteilt. Während der neue Mann künftig den BPO-Geschäften in der Schweiz und Lichtenstein vorstehen wird, übernimmt sein Vorgänger, Markus Gröninger zur damaligen B-Soource gestossen. Konkret soll er nun dafür sorgen, dass die BPO-Zentren in der Schweiz, der EU und in Asien "gestärkt und harmonisiert werden", heisst es bei Avaloq weiter.
Mit Unger tritt ein Mann in Gröningers Fusstapfen, der sowohl die Banken-Software als auch das Auslagerungsgeschäft kennt. Denn er hatte seit 2011 bei Falcon unter anderem die Auslagerung der Gesamtbankenlösung sowie des Back Office zu Avaloq verantwortet. Unger hatte vor seiner Karriere bei Falcon als Investmentbanker bei Merrill Lynch und bei UBS in London und in Zürich gearbeitet.
Gröninger lässt sich in der Meldung auch mit einem Lob auf seinen Nachfolger zitieren. Er verfüge über umfangreiche Fachkenntnisse, bringe Führungsqualitäten mit und sei "schon lange ein Teil der Avaloq-Community". Und weil Unger mit der Technologie und den Dienstleistungen von Avaloq genauso vertraut sei wie mit den Problemen des Bankensektors, könne er sich gut vorstellen, mit ihm das Geschäft für Managed-Banking-Services weiter voranzutreiben, so Gröninger. (vri)

Loading

Mehr zum Thema

image

Stellvertretende Geschäftsführerin verlässt Digitalswitzerland

Diana Engetschwiler gibt Ende Dezember ihre Stelle als stellvertretende Geschäftsführerin und B2C-Lead ab, um einen neuen Weg einzuschlagen. Der Verband sucht nach einer Nachfolge.

publiziert am 6.12.2022
image

Ostschweiz sucht das Digitalprojekt des Jahres

Noch bis Mitte Februar können Ostschweizer Unternehmen ihre Projekte einreichen. Die Gewinner werden an der Leader Digital Award Night am 4. Mai bekannt gegeben.

publiziert am 6.12.2022
image

TX Group will noch mehr in Fintechs investieren

TX Ventures lanciert einen 100 Millionen Franken schweren Fonds, der für Fintech-Investitionen reserviert ist.

publiziert am 6.12.2022
image

Neuer Produktchef für Bexio

Claudio Beltrametti folgt auf Matt Zürrer. Als CPO soll er die Produktentwicklung vorantreiben und die User Experience verbessern.

publiziert am 6.12.2022