Topal: 700 Kunden in fünf Jahren

15. November 2011, 08:37
  • business-software
  • software
image

Der Langenthaler Softwarehersteller Topal feiert sein 5-jähriges Bestehen.

Der Langenthaler Softwarehersteller Topal feiert sein 5-jähriges Bestehen. Im Mai 2006 nahm Topal Solutions die Entwicklung seiner Fibu (Finanz, Lohn, Rechnungswesen) auf und im Herbst 2006 wurde die erste Lösung auf den Markt gebracht.
Unterdessen setzen über 700 Firmen mit total 1600 Usern die Software aus Langenthal ein, die auch von verschiedenen Herstellern von Business-Software als Finanz-Lösung eingesetzt werden.
Topal gibt es als klassische Client-Server-Lösung und als - vor allem von Treuhändern geschätzte - SaaS-Version. In dieser Variante setzt der Treuhänder Topal auf seinen Server ein, während dessen Kunden ihre Daten auf einem Smart-Client erfassen und beim Treuhänder speichern.
Die Firma, die unter anderem von "Sesam-Erfinder" Chris Burkhard ins Leben gerufen worden war, beschäftigt heute 13 Mitarbeitende. Vier zusätzliche Leute werden aktuell gesucht, wie Topal-Chefin Sévérine Steffen sagt. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Wie ERP-Lösungen bei Unternehmen abschneiden

ERP-Anwender aus dem DACH-Raum kritisieren in einer Trovarit-Befragung die Performance der Systeme. Nachhaltigkeit ist zum Trendthema geworden, noch vor der Cloud.

Von publiziert am 26.9.2022
image

MFA kommt erst langsam in Firmen an

Die Zahl der Unternehmen, die Multifaktor-Authentifizierung für Angestellte implementieren, steigt einem Report von Thales zufolge nur langsam.

publiziert am 22.9.2022
image

Yokoy kündigt seinen Vertrag mit Bexio

Weiteres Ungemach für Kunden des Business-Software-Anbieters. Das Fintech Yokoy will sich künftig auf mittlere und grosse Kunden fokussieren.

aktualisiert am 23.9.2022 1
image

Kyndryl präsentiert neue Plattform für Ressourcenmanagement

"Kyndryl Bridge" soll Unternehmen helfen, den Überblick über ihre IT-Infrastruktur zu behalten. Mit der Lancierung tritt auch der neue Schweiz-Chef Olivier Vareilhes verstärkt ins Rampenlicht.

publiziert am 21.9.2022