Torex Retail verkauft und gerettet

21. Juni 2007, 08:29
  • international
  • verkauf
image

Die Investmentgesellschaft Cerberus European Investements übernimmt sämtliche aktiven Geschäftseinheiten und Tochterunternehmen des weltweit tätigen britischen Unternehmens Torex Retail und bringt sie in eine neue Holding namens Torex Retail Holdings Limited ein.

Die Investmentgesellschaft Cerberus European Investements übernimmt sämtliche aktiven Geschäftseinheiten und Tochterunternehmen des weltweit tätigen britischen Unternehmens Torex Retail und bringt sie in eine neue Holding namens Torex Retail Holdings Limited ein.
Nicht mit übernommen wird die stark überschuldete Torex Retail plc., die bisherige Holding des vor allem auf IT-Lösungen für den Detailhandel (Kassensysteme, Filialmanagement, Workforce Management uvm.) spezialisierten Unternehmens.
Gemäss 'Wall Street Journal' dürften trotz des bezahlten Kaufpreises von rund 204 Millionen Pfund viele Gläubiger leer ausgehen. Viele Kunden dürften aber glücklich sein. Der im Februar als Nothelfer geholte Verwaltungsratsvorsitzende von Torex Retail plc. Steve Marshall bezeichnete den Verkauf aber als den einzig gangbaren Weg, um Torex als operatives Unternehmen weiterzuführen. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

APIs bei Twitter werden kostenpflichtig

Schon in weniger als einer Woche werden Entwicklerinnen und Entwickler zur Kasse gebeten. Ein Preismodell gibts noch nicht.

publiziert am 3.2.2023
image

DXC hofft auf Turnaround im kommenden Jahr

Der Umsatz des IT-Dienstleisters ist im abgelaufenen Quartal erheblich geschrumpft. Im nächsten Geschäftsjahr soll es aber wieder aufwärts gehen, sagt der CEO.

publiziert am 2.2.2023
image

AMD schlägt sich durch, Intel-CEO muss einbüssen

Trotz der schwierigen Wirtschaftslage kann sich AMD gut behaupten. Beim Konkurrenten sieht es anders aus: Intel spart bei den Löhnen – auch CEO Pat Gelsinger muss einstecken.

publiziert am 1.2.2023
image

US-Flugchaos: Flugaufsicht ändert Umgang mit IT

Nach der Computerpanne im US-amerikanischen Flugverkehr nimmt die Flugaufsichtsbehörde FAA nun Änderungen an der Datenbank vor.

publiziert am 31.1.2023