Toshiba Memory ist jetzt Kioxia

1. Oktober 2019, 10:07
  • channel
image

Bereits im Juli kündigte Toshiba Memory eine neue Ära an und damit auch eine neue Namensgebung: Ab Oktober sollte das Unternehmen Kioxia heissen.

Bereits im Juli kündigte Toshiba Memory eine neue Ära an und damit auch eine neue Namensgebung: Ab Oktober sollte das Unternehmen Kioxia heissen. Dies ist eine Kombination aus dem japanischen Wort "Kioku" für "Erinnerung" und dem griechischen Wort "Axia" für "Wert". Nun nehme man den Betrieb unter dem neuen Namen auf, teilt das Unternehmen mit.
Consumer-Produkte für den Einzelhandel, etwa SSDs, MicroSD-Karten und USB-Sticks, würden aber vorerst weiterhin unter dem Markennamen Toshiba Memory angeboten, so Kioxia. Diese Produkte sollen ab 2020 unter der neuen Marke vertrieben werden. (ts)

Loading

Mehr zum Thema

image

Schwacher PC-Markt belastet Lenovo

Wachstum in anderen Bereichen kann die Rückgänge im PC-Absatz nicht wettmachen. Der chinesische Hersteller stagniert.

publiziert am 11.8.2022
image

Software-Schmiede Magnolia geht an deutschen Investor Genui

Der Basler Anbieter von Content-Management-Systemen hat einen neuen Besitzer gefunden. Mit zusätzlichem Kapital soll das internationale Wachstum von Magnolia angetrieben werden.

publiziert am 10.8.2022
image

Krise bei Avaya manifestiert sich nun auch in schwachen Zahlen

Im letzten Quartal hat Avaya 20% weniger Umsatz als noch vor einem Jahr erwirtschaftet. Das Unternehmen äussert gar Zweifel am eigenen Fortbestehen.

publiziert am 10.8.2022
image

Also will für bis zu 100 Millionen Euro Aktien zurückkaufen

Der Distributor lanciert einen Aktienrückkauf. Also-Konzernchef Möller-Hergt hält die Papiere derzeit für unterbewertet.

publiziert am 9.8.2022