Toshibas HD DVD-Abspielgerät kommt doch noch in die Schweizer Regale

19. Dezember 2006, 11:30
    image

    Kurz vor Weihnachten hat es der japanische UE-Riese Toshiba doch noch geschafft, ein Abspielgerät für das neue DVD-Format "HD DVD" in der Schweiz auf den Markt zu bringen.

    Kurz vor Weihnachten hat es der japanische UE-Riese Toshiba doch noch geschafft, ein Abspielgerät für das neue DVD-Format "HD DVD" in der Schweiz auf den Markt zu bringen. Das Abspielgerät HD-E1 ist gemäss Toshiba der erste in Europa erhältliche HD DVD-Player überhaupt und hat einen unverbindlichen Listenpreis von 999 Franken. Er soll ab morgen ausgeliefert werden.
    Das Angebot an hochauflösenden Filmen auf den neuartigen Scheiben, die maximal bis zu 64 GB Daten speichern können, ist allerdings noch beschränkt. Zudem stehen sich zwei grosse Konsortien gegenüber, die zwei unterschiedliche Formate propagieren. Auf die Seite von Toshiba und dessen HD DVD-Format haben sich Microsoft, die Universal Studios, Intel, IBM und NEC geschlagen. Diesem Konsortium stehen Sony, Apple, Dell, Samsung und HP mit dem "blu-ray"-Format gegenüber. (hc)

    Loading

    Mehr zum Thema

    image

    Cyberangriff auf Uni Zürich

    Die Angreifer scheinen äusserst professionell vorzugehen, erklärt die Zürcher Hochschule. Noch gebe es keine Hinweise, dass Daten verschlüsselt oder abgegriffen worden sind.

    publiziert am 3.2.2023
    image

    Swisscom verdient 2022 weniger

    Aber das dürften wir eigentlich noch gar nicht wissen. Die Publikation der Geschäftszahlen war ein Versehen.

    publiziert am 3.2.2023
    image

    Podcast: Was hinter dem Zürcher Datenskandal steckt

    In dieser Podcast-Episode arbeiten wir den Zürcher Datenskandal auf. Wie konnte es dazu kommen, was ist genau geschehen und was muss passieren, damit das nie mehr passiert?

    publiziert am 3.2.2023
    image

    So arbeiten Googles interne Hacker

    Hoodies, Plasmalampen, digitale Brandstiftung. Daniel Fabian, Leiter von Googles Team Red, zeigt Praktiken seiner Hacker-Gruppe.

    publiziert am 2.2.2023