Total-Umbau bei Competec

21. Januar 2011, 14:10
  • channel
image

Die Competec-Gruppe wird organisatorisch der neuen Grösse angepasst. In Zukunft gibt es nur noch Brack (unter Malte Polzin), Alltron (unter Tom Brunner) und Competec Logistik AG (unter René Fellmann).

Die Competec-Gruppe wird organisatorisch der neuen Grösse angepasst. In Zukunft gibt es nur noch Brack (unter Malte Polzin), Alltron (unter Tom Brunner) und Competec Logistik AG (unter René Fellmann).
Die in den letzten Jahren rasant gewachsene Mägenwiler Competec-Gruppe stellt sich neu auf und gibt sich völlig veränderte Mangement-Strukturen. Neu gibt es zwei, voneinander autonom agierende Divisionen (Alltron für die Distribution, Brack für den Elektronik-Handel mit Endkunden, sowie eine Firma für die Logistik). Die drei Distributoren Wyscha, Phonet (Telekommunikation) und Trade Up (Software) werden in Alltron fusioniert. Zudem erhält Alltron eine neue Geschäftsleitung unter Tom Brunner, bisher Managing Director von Wyscha.
Auch die eigentliche Keimzelle von Roland Bracks Firmenimperium, Brack Electronics, bekommt eine neue Geschäftsleitung. Als CEO wurde Malte Polzin, bisher Marketingleiter der Competec-Gruppe bestallt.
Als dritte Firma der Competec-Gruppe stellt Firmengründer Brack, der operativer Chef der Holding wird, die Competec Logistik AG unter der Leitung von René Fellmann auf. Competec Logistik wird auch Besitzer des riesigen ehemaligen Geländes von Lego in Willisau sein, das Brack erst vor zwei Wochen gekauft hat. Damit wird vorstellbar, dass Competec Logistikdienstleistungen nicht nur für die Schwesterfirmen Brack und Alltron, sondern auch für weitere Kunden erbringen könnte.
Der bisherige COO der Competec-Gruppe, Markus Mahler, ist neu für die Unternehmensentwicklung der Gruppe zuständig. Auch Urs Würsch, bisher für Phonet zuständig, bleibt Alltron erhalten. Er wird als Leiter einer neuen, künftigen Abteilung, das VAD-Geschäft von Alltron aufbauen. "Alltron Solutions" (Arbeitsname) soll künftig Produkte und Services im Bereich PBX/IP-Networking und Herstellerzertifizierungen anbieten.
Reseller zu Alltron, Endkunden zu Brack
Mit der Reorganisation beendet Brack ein in der Schweizer Distribution ziemlich einzigartiges Phänomen: Brack Electronics hat früher nämlich sowohl Endkunden wie auch Reseller bedient und zudem kleinen Schweizer IT- und Elektronikhändlern einen Online-Shop zur Verfügung gestellt.
Im Herbst 2009, so Competec-Sprecher Daniel Rei, wurden die Resellershops von Brack zu Alltron-Resellershops und neue Fachhandelskunden wurden zu Alltron verwiesen. So sei heute "der grösste Teil" der Fachandelskunden von Brack zu Alltron migriert, wie Rei auf Anfrage in einem E-Mail schreibt.
(Foto: Die vier CEOs der Competec-Gruppe: (v.l.n.r.): Tom Brunner, CEO Alltron AG, Malte Polzin, CEO Brack Electronics AG, René Fellmann, CEO Competec Logistik AG und Roland Brack, Inhaber und CEO der Competec-Gruppe.)
(Interessenbindung: Alltron ist als "Gold Sponsor" ein wichtiger Werbekunde unseres Verlags.)

Loading

Mehr zum Thema

image

Prime Computer kriegt ein neues Vertriebs­modell

Der neue Besitzer PCP.com will die Prime-Geräte künftig auch direkt und nicht mehr rein über den Channel vertreiben.

publiziert am 28.11.2022
image

Schweizer Unternehmen investieren immer mehr in IT

Laut einer ETH-Erhebung ist der Anteil von IT-Investitionen an den Gesamtinvestitionen der Unternehmen in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen.

publiziert am 28.11.2022
image

Dell zeichnet Schweizer Partner aus

Der Konzern zeichnet auch dieses Jahr die Partner des Jahres in der Schweiz aus. Der Dell-Umsatz über den Channel ist zuletzt global deutlich gestiegen.

publiziert am 28.11.2022
image

OVHcloud bekommt 200 Millionen Euro für neue RZs

Erstmals gewährt die Europäische Investitionsbank ein Darlehen im Cloud-Sektor. OVH will damit in Europa expandieren, und IDC anerkennt das Unternehmen neu als Hyperscaler.

publiziert am 28.11.2022