Totemo baut internationale Partnerbetreuung aus

20. November 2014, 14:50
  • people & jobs
  • totemo
image

Totemo hat Michele Di Pippo als neuen Vice President Sales & Alliances.

Totemo hat Michele Di Pippo als neuen Vice President Sales & Alliances. In dieser Position soll sich Di Pippo vor allem um den Vertrieb und das Partnergeschäft auf globaler Ebene kümmern und damit die internationalen Geschäfte des Küsnachter Softwareunternehmens vorantreiben. Totemo hat sich auf Plattformen für den sicheren Austausch von E-Mails und anderer Daten spezialisiert. Totemo hat gegenwärtig in der Schweiz, Deutschland, Österreich, Grossbritannien, den Niederlanden, Frankreich, den Vereinigten Arabischen Emiraten, den USA und Kolumbien sowie Südafrika global rund 30 Reseller-Partner.
Michele Di Pippo hat in seiner Karriere Stationen bei Parametric, Rational, Vitria, Mercury Interactive und Opsware absolviert. Von 2008 bis 2011 arbeitete er bereits einmal als Verkaufschef bei Totemo. Zuletzt war er Managing Director bei Hager Unternehmensberatung.
Totemo hat mit Kevin Suffolk noch einen weiteren neuen Mann für die Betreuung der Partner eingestellt. In Deutschland wird zudem Dirk Steiner in Zukunft als Country Lead Germany das deutsche Sales-Team leiten. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Das Schweizerische Nationalmuseum sucht erstmals eine Leitung Digitale Transformation

Auch die Museumswelt ist im digitalen Wandel. Dem will das Nationalmuseum mit einer neuen Geschäftsleitungsstelle und entsprechender Abteilung Rechnung tragen.

publiziert am 11.8.2022
image

Weiterhin kaum Arbeitslose in der ICT

Die Arbeitslosenquote in der Informatik bleibt tief. Fachkräfte sind in allen Wirtschaftsbereichen gefragt und Stellen bleiben teilweise lang unbesetzt.

publiziert am 8.8.2022
image

Bei Xerox Schweiz übernimmt Siham Rakia

Die neue Länderverantwortliche des Printing-Dienstleisters kommt von Microsoft. International wurde der Interimschef bestätigt.

publiziert am 5.8.2022
image

Infoblox hat neuen europäischen Channelchef gefunden

Ashraf Sheet hatte das Unternehmen Anfang Jahr verlassen. Sein Nachfolger Aric Ault will das Geschäft über den Channel weiter ausbauen.

publiziert am 5.8.2022