Trifft Metro-Reorganisation auch Media Markt Schweiz? (Update)

20. Januar 2009, 16:37
  • media markt
  • schweiz
image

Die deutsche Metro Group hat heute angesichts der Wirtschaftskrise einen umfassenden Restrukturierungsplan namens "Shape 2012" angekündigt.

Die deutsche Metro Group hat heute angesichts der Wirtschaftskrise einen umfassenden Restrukturierungsplan namens "Shape 2012" angekündigt. Der Handelskonzern, der mit zahlreichen Media-Markt-Filialen auch in der Schweiz präsent ist, will in erster Linie Einkauf und Logistik dezentralisieren und die Verantwortung den 32 einzelnen Länderniederlassungen übertragen.
Wie Metro-Sprecher Rüdiger Stahlschmidt gegenüber inside-channels.ch entsprechende Medienberichte bestätigt, wird es im Rahmen dieser Massnahmen bis 2012 zum Abbau von weltweit 15'000 Stellen kommen. Der Konzern beschäftigt momentan 300'000 Personen. Die Stellenreduzierungen sollen so weit wie möglich über natürliche Fluktuationen realisiert werden.
Ob Media Markt Schweiz vom Stellenabbau betroffen ist, konnte Stahlschmidt noch nicht sagen: "Es ist noch zu früh für solche Angaben." In einigen Monaten werde man mehr wissen. Bei Media Markt in der Schweiz sind momentan 1300 Personen beschäftigt. (mim)
(Dieser Artikel wurde nachträglich verändert. Gemäss Stahlschmidt ist nämlich, anders als wir in der ersten Version geschrieben haben, unklar, ob überhaupt bei Media Markt in der Schweiz Stellen abgebaut werden sollen.)

Loading

Mehr zum Thema

image

In der Schweiz geht IT-Novum in Allgeier auf

Hierzulande verschwinden die Marke und das Firmenkonstrukt des im letzten Jahr von Allgeier gekauften Open-Source-Spezialisten. IT-Novum Deutschland und Österreich sind nicht betroffen.

publiziert am 19.5.2022
image

Ransomware-Report: Vom Helpdesk bis zur PR-Abteilung der Cyberkriminellen

Im 1. Teil unserer Artikelserie zeigen wir, wann der Ransomware-Trend entstand und wie die Banden organisiert sind. Die grossen Gruppen haben auch die kleine Schweiz verstärkt im Visier.

Von publiziert am 18.5.2022
image

Cyberangriff auf Luzerner ÖV bleibt ohne grössere Folgen

Die Verkehrsbetriebe sprechen von einem "gezielten Angriff". Der Busverkehr war nicht betroffen, einzig Anzeigetafeln funktionierten nicht wie gewohnt.

publiziert am 16.5.2022
image

Swissgrid setzt auf Public-Cloud-Services

Für welche Daten die Dienstleistungen der Hyperscaler beansprucht werden sollen, sagt der Infrastrukturbetreiber allerdings nicht.

publiziert am 11.5.2022