Trifft Metro-Reorganisation auch Media Markt Schweiz? (Update)

20. Januar 2009, 16:37
  • media markt
  • schweiz
image

Die deutsche Metro Group hat heute angesichts der Wirtschaftskrise einen umfassenden Restrukturierungsplan namens "Shape 2012" angekündigt.

Die deutsche Metro Group hat heute angesichts der Wirtschaftskrise einen umfassenden Restrukturierungsplan namens "Shape 2012" angekündigt. Der Handelskonzern, der mit zahlreichen Media-Markt-Filialen auch in der Schweiz präsent ist, will in erster Linie Einkauf und Logistik dezentralisieren und die Verantwortung den 32 einzelnen Länderniederlassungen übertragen.
Wie Metro-Sprecher Rüdiger Stahlschmidt gegenüber inside-channels.ch entsprechende Medienberichte bestätigt, wird es im Rahmen dieser Massnahmen bis 2012 zum Abbau von weltweit 15'000 Stellen kommen. Der Konzern beschäftigt momentan 300'000 Personen. Die Stellenreduzierungen sollen so weit wie möglich über natürliche Fluktuationen realisiert werden.
Ob Media Markt Schweiz vom Stellenabbau betroffen ist, konnte Stahlschmidt noch nicht sagen: "Es ist noch zu früh für solche Angaben." In einigen Monaten werde man mehr wissen. Bei Media Markt in der Schweiz sind momentan 1300 Personen beschäftigt. (mim)
(Dieser Artikel wurde nachträglich verändert. Gemäss Stahlschmidt ist nämlich, anders als wir in der ersten Version geschrieben haben, unklar, ob überhaupt bei Media Markt in der Schweiz Stellen abgebaut werden sollen.)

Loading

Mehr zum Thema

image

Podcast: Fachkräftemangel in der IT wird immer schlimmer

Aktuelle Zahlen zeigen, dass sich der ohnehin schon akute Fachkräftemangel nochmal drastisch zuspitzt. Wir reden darüber, was das bedeutet und was dagegen getan wird.

publiziert am 2.12.2022
image

Green schliesst Refinanzierung über 480 Millionen Franken ab

Mit dem eingenommenen Kapital soll vor allem in den Ausbau der Infrastruktur investiert werden. Damit will der Provider seine Marktposition stärken.

publiziert am 1.12.2022
image

Beschaffung des Aargauer Serviceportals war rechtswidrig

Weil die Vergabe freihändig erfolgt ist, muss neu ausgeschrieben werden. Dies hat das Verwaltungsgericht Aargau entschieden.

publiziert am 1.12.2022
image

Neuer Huawei-Chef für die Schweiz

Michael Yang folgt auf den ehemaligen Schweiz-Chef Haitao Wang im Rahmen einer normalen Rotation. Ausserdem hat die Reorganisation in Europa keine Auswirkungen auf die Schweiz

publiziert am 30.11.2022