Trivadis programmiert für die deutsche Polizei

17. Dezember 2013, 10:39
  • trivadis
  • beschaffung
image

Die Schweizer Softwareschmiede Trivadis hat einen hochdotierten Auftrag in Deutschland gewonnen.

Die Schweizer Softwareschmiede Trivadis hat einen hochdotierten Auftrag in Deutschland gewonnen. Trivadis wird ab Januar 2014 den IT-Dienstleister Dataport im Rahmen eines mehrjährigen Vertrags bei dessen Services für die deutsche Polizei unterstützen. Das Auftragsvolumen beträgt laut Trivadis rund 15 Millionen Euro.
Der Softwareentwickler wird Polizeifachanwendungen, unter anderem in den Bereichen Erkennungsdienst, biometrische Anwendungen und
Fahndungssysteme pflegen und weiterentwickeln. Ausserdem soll Trivadis Dataport bei der strategischen Weiterentwicklung zum Service Provider der Polizei unterstützen.
Dataport ist ein IT-Service-Provider für öffentliche Verwaltungen in Deutschland. Die Träger sind die Bundesländer Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Schleswig-Holstein sowie der kommunale "IT-Verbund Schleswig-Holstein". (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

St. Gallen und Thurgau nehmen neues Ab­stim­mungs­system in Betrieb

Das Ergebnisermittlungssystem für Abstimmungen und Wahlen soll anfangs Frühling zum ersten Mal zum Einsatz kommen. Dank Bug-Bounty-Programm soll es auch sicher sein.

publiziert am 8.2.2023
image

Der Wandel im Beschaffungsrecht

Am 02. Februar 2023 ist das erste Event seiner Art – "E-Government im Fokus" – von inside-it.ch über die Bühne gegangen. Wir haben mit 4 Speakern diskutiert, die das Beschaffungswesen in- und auswendig kennen.

publiziert am 3.2.2023
image

Next Episode: Das neue Simap verzögert sich nochmals

Die Entwickler haben die "Komplexität analysiert" und sind zu einer neuen Schätzung gelangt. Dieses Jahr wird’s nichts mehr mit KISSimap.

publiziert am 3.2.2023
image

St. Gallen will Steuersoftware für 44 Millionen Franken konsolidieren

Der Kanton will seine zersplitterte Steuerlandschaft vereinheitlichen, um jährlich rund 3 Millionen zu sparen. Nun wurden Projektleistungen ausgeschrieben.

publiziert am 31.1.2023