Trivadis und Software­One greifen sich unter die Arme

20. Februar 2018, 13:11
  • channel
  • trivadis
  • softwareone
  • oracle
image

Trivadis tritt das Oracle-Lizenzgeschäft an SoftwareOne ab; SoftwareOne bezieht dafür alle Oracle-Technology Services über Trivadis.

Trivadis tritt das Oracle-Lizenzgeschäft an SoftwareOne ab; SoftwareOne bezieht dafür alle Oracle-Technology Services über Trivadis.
Die beiden Oracle-Partner Trivadis und SoftwareOne kündigen eine Partnerschaft im Oracle-Business an. Im Rahmen dieser werde das Know-how von SoftwareOne im Lizenzgeschäft mit der Umsetzungskompetenz von Trivadis kombiniert, so eine gemeinsame Mitteilung der Firmen. Ziel sei es, die Kompetenzen der beiden Partner zu bündeln, und zwar vom Vertrieb und der Beratung über das gesamte Software-Portfolio-Management bis hin zur technologischen Integration von Oracle-Lösungen.
Konkret bedeutet dies, dass Trivadis das Oracle-Lizenzgeschäft exklusiv an SoftwareOne abtreten werde. SoftwareOne wiederum werde sämtliche Oracle-Technology-Services exklusiv über Trivadis beziehen.
Durch die Zusammenarbeit mit SoftwareOne könne Trivadis das Portfolio und die Kompetenzen im Bereich Software Procurement und Asset Management ausbauen, sagt Sebastian Bloch, Head of Partner Management and Sales bei Trivadis. Die Kunden beider Unternehmen sollen damit von einem umfassenderen Gesamtangebot profitieren, heisst es weiter. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Tata Consultancy Services: "Wir gehören zu den ganz Grossen in der Schweiz"

Rainer Zahradnik, Chef von TCS Schweiz, erklärt, warum seine Firma hierzulande wenig bekannt ist und was sie für die CO2-Neutralität bezahlt hat.

publiziert am 26.9.2022 3
image

Wie ERP-Lösungen bei Unternehmen abschneiden

ERP-Anwender aus dem DACH-Raum kritisieren in einer Trovarit-Befragung die Performance der Systeme. Nachhaltigkeit ist zum Trendthema geworden, noch vor der Cloud.

Von publiziert am 26.9.2022
image

Das OIZ der Stadt Zürich hat seine SAP-Dienstleister bestimmt

Für 22 Millionen Franken hat sich der Stadtzürcher IT-Dienstleister SAP-Unterstützung in 4 Bereichen gesichert.

publiziert am 23.9.2022
image

Deutsche Telekom wird T-Systems nicht los

Die Verhandlungen zum Verkauf der IT-Dienstleistungssparte sind laut einem Medienbericht gescheitert.

publiziert am 22.9.2022