Trojaner kommt als ricardo.ch-Rechnung getarnt

11. September 2007, 13:13
  • security
  • e-mail
image

Der Schweizer Online-Marktplatz ricardo.

Der Schweizer Online-Marktplatz ricardo.ch warnt auf seiner Homepage vor gefälschten Rechnungen, die derzeit in seinem Namen per E-Mail verbreitet werden. Im Betreff ist jeweils "Ihre Rechnung bei ricardo.ch", "Ricardo.ch Online-Rechnung" oder "Ricardo.ch Ihre Kontodetails" vermerkt. Als Absender fungieren die Adressen [email protected] oder [email protected]
Das .zip-File im Anhang enthält natürlich statt einer Rechnung einen Trojaner. ricardo.ch rät deshalb, die Mails weder zu öffnen noch zu beantworten. Echte Rechnungen von ricardo.ch seien im "MyRicardo" der einzelnen Kunden unter "Kontoübersicht" hinterlegt und abrufbar. Das Unternehmen habe bereits am 30. Mai 2007 Strafanzeige gegen Unbekannt eingereicht.
Wir von inside-it.ch haben auch einige gefälschte ricardo.ch-Mails erhalten. Als Absender kommt auch [email protected] vor, als Betreff haben wir auch "Uebersicht ricardo.ch" entdeckt. Untenstehend zwei Beispiele des Bodys der gefälschten E-Mails. (mim)
Guten Tag,
Ihre Ricardo Rechnung finden Sie im Anhang dieser Mail.
Bitte speichern Sie die Rechnung und kontrollieren Sie ob die Angaben stimmen.
Mit freundlichen Grüssen
Ihr Ricardo Team
--
Sehr geehrte Recardo.ch Kunde,
in diesem Mail erhalten Sie ihr aktuelles Kontoübersicht.
Noch nicht verrechnet CHF 420.60
Kontosaldo CHF 270.90
Total zu Gunsten ricardo.ch CHF 691.50
Das ausführliche Kontoübersicht ist dieser Email als PDF-Datei in Attachment angehängt.
Schönen Tag noch,
Wünscht Ihnen ihr Recardo Team

Loading

Mehr zum Thema

image

Schwerer Schlag gegen eine der erfolgreichsten Ransomware-Banden

Die Gruppe Hive hatte unter anderen Emil Frey und Media Markt attackiert. Jetzt haben das FBI, Europol und weitere Behörden die Hive-Infrastruktur ausgeschaltet.

publiziert am 27.1.2023
image

Angeblicher Datendiebstahl: Unispital Lausanne gibt Entwarnung

Ein Hacker behauptete, im Besitz von 2 Millionen Datensätzen des Spitals zu sein. Doch das Datenpaket stammt offenbar aus Frankreich.

publiziert am 27.1.2023
image

Zwei Wochen nach der Cyberattacke: Britische Post verschickt wieder Päckli

Eine Ransomware-Bande hatte den internationalen Versand der Royal Mail lahmgelegt.

publiziert am 27.1.2023
image

IT-Fachkräftemangel: Wie Wachstum dennoch gelingt

Der Fachkräftemangel ist akuter denn je, besonders in der IT und Cyber Security. Gleichzeitig steigt die Nachfrage nach entsprechenden Services kontinuierlich. Wie gelingt der Spagat zwischen Wachstum und dem «War of Talents»? Rita Kaspar, Head of HR bei InfoGuard AG, gibt Auskunft.