Trojanische MP3s

7. Mai 2008, 09:48
  • security
  • mcafee
image

McAfee hat gestern davor gewant, dass sich gegenwärtig eine Welle von manipulierten MP3-Dateien in Filesharing-Netzwerken verbreite.

McAfee hat gestern davor gewant, dass sich gegenwärtig eine Welle von manipulierten MP3-Dateien in Filesharing-Netzwerken verbreite. Gemäss McAfee ist vor allem die Verbreitung dieser Dateien erstaunlich: Innert 24 Stunden habe über ein Drittel aller McAfee-Kunden damit Kontakt gehabt, und McAfee habe die Dateien auf 360’000 PCs gefunden, so der McAfee-Mitarbeiter Craig Schmugar in einem Blogeintrag. Dies sei das erste Mal, dass man bei manipulierten Mediendateien eine Vebreitung dieses Ausmasses gefunden habe.
Immerhin ist das Verhalten der Dateien, verglichen mit früheren manipulierten Medienfiles, einigermassen harmlos. Die Files mit Namen wie "t-3545425-just got lucky.mp3" oder "preview-t-3545425-changing times earth wind.mp3" enthalten keine Musik. Stattdessen führen sie User zu einer Site, wo diese zum Download von Medienplayer-Software aufgefordert werden. Wer sich dazu verlocken lässt, handelt sich gemäss Schmugar zwei ziemlich schlechte Medienplayer ein, von denen einer mit Popup-Werbung nervt. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Facebook saugt Gesundheitsdaten mit Tracker ab

Eine US-NGO hat ein Tracking-Tool entdeckt, mit dem Facebook Einblick in sensible Daten erhält. Ein Drittel aller untersuchten Krankenhäuser ist betroffen.

publiziert am 21.6.2022
image

Operational Technology ist immer noch schlecht geschützt

Laut einem Bericht von Fortinet existieren weit verbreitete Lücken in der Sicherung von industriellen Steuersystemen und Cyberkriminelle nützen dies sehr häufig aus.

publiziert am 21.6.2022
image

Hackerangriff auf Schweizer Spitalverband

Zur Sicherheit wurden die Server heruntergefahren und die zuständigen Behörden informiert, schrieb der Verband H+ in einer Meldung.

aktualisiert am 21.6.2022
image

Vom Offline-Backup zum Krisentraining: Wie das Spital Schwyz seine IT sichert

Ransomware-Banden nehmen das Schweizer Gesundheitswesen ins Visier. Im Gespräch erklärt der IT-Leiter des Spitals, wie er mit der zunehmenden Bedrohung umgeht.

publiziert am 17.6.2022