Trotz Abstimmungskontroverse: "Schweiz" stimmt für OOXML

3. September 2007, 12:20
  • volksabstimmung
image

Die Schweizerische Normenvereinigung (SNV) hat auch beim zweiten Anlauf am Samstag --http://www.

Die Schweizerische Normenvereinigung (SNV) hat auch beim zweiten Anlauf am Samstag dafür gestimmt, dass das ursprünglich von Microsoft entwickelte Fileformat "Office Open XML" von der "International Organisation of Standards" in den Rang eines ISO-Standards erhoben werden soll. Die SNV ist eines der weltweit 103 Gremien, die bis gestern Abend bei der ISO ihre Stimme abgeben konnten. Das Resultat der internationalen Abstimmung wurde bisher von der ISO noch nicht bekannt gegeben.
Beim SNV stimmten 43 der 57 Kommiteemitglieder für eine Annahme des Entwurfs, 14 sprachen sich dagegen aus. Um die Abstimmung war letzte Woche eine Kontroverse entstanden, über die wir bereits ausführlich berichtet haben. Vertreter der Open Source-Szene monierten, dass sich kurz vor der Abstimmung 20 Gold Partner von Microsoft für das zuständige Kommitee der SNV angemeldet hätten.
Die Abstimmung, die erstmals am Dienstag der letzte Woche durchgeführt wurde, wurde allerdings nicht aus diesem Grund sondern gemäss SNV wegen Formfehlern wiederholt. Auch bei der zweiten Abstimmung machten nochmals die gleichen 57 Mitglieder mit. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Winterthur ist gegen mehr moderne Technik im Parlament

Die Winterthurer Stimmbevölkerung hat einen Zusatzkredit für den technischen Ausbau des Parlamentssaals deutlich abgelehnt.

publiziert am 26.9.2022
image

Initiative: Google und Co. sollen für Grundeinkommen mitbezahlen

2016 war ein bedingungsloses Grundeinkommen an der Urne verworfen worden. Nun wollen Initianten in einem zweiten Anlauf die Techriesen zur Kasse bitten.

publiziert am 21.9.2021
image

Schleich­werbung für E-ID: Presserat rügt Ringier

Der Presserat heisst eine Be­schwerde der Digitalen Gesellschaft gut. Der Verlag hat bezahlte Polit-Werbung für die E-ID nicht aus­reichend gekenn­zeichnet.

publiziert am 30.4.2021
image

E-ID-Umfrage: 60% der IT-Profis lehnten Gesetz ab

Auch unsere Leser waren klar gegen das E-ID-Gesetz, trotz drohenden Verzögerungen bei der Digitalisierung. Der Staat soll nun zügig vorwärts machen.

publiziert am 11.3.2021