Trouble mit SwissPass. Oder doch nicht?

29. September 2017, 15:34
  • e-government
  • sbb
image

Schon auf Anfang September wollte die SBB den Ticketverkauf via App ganz auf das SwissPass-Login umstellen.

Schon auf Anfang September wollte die SBB den Ticketverkauf via App ganz auf das SwissPass-Login umstellen. Ohne einen SwissPass wäre der Kauf von Tickets über die SBB-App dann nicht mehr möglich gewesen. Mittlerweile hat der Bahn-Konzern die Umstellung auf Anfang November verschoben.
Der 'Tagesanzeiger' berichtet von Fehlermeldungen und Nutzern, die die notwendigen Anpassungen noch nicht vorgenommen hätten. Zudem berichtet die Zeitung, dass man ohne SwissPass keine Tickets mehr über die App beziehen könne und auf dem Smartphone der Chrome-Browser installiert sein müsse. Die SBB widerspricht auf Anfrage von inside-it.ch: Die Umstellung sei aufgeschoben worden, um den Kunden Qualität zu garantieren und die Implementierungsrisiken zu minimieren. Ein kleiner Selbsttest in der Redaktion zeigt, dass man per App mit den bisherigen Daten nach wie vor Tickets beziehen kann. Ausserdem schreibt die SBB, man brauche keinen bestimmten Browser. Allerdings muss Version 4.4 des Android Betriebssystem installiert sein. Dieses unterstütze die notwendigen Sicherheitsbestimmungen bei der Datenverschlüsselung.
Die SBB beklagt nach eigenen Anfaben keine gehäuften Reklamationen. Diese würden sich bei rund drei Millionen Nutzern im "Mikro-Bereich" bewege. (ts)

Loading

Mehr zum Thema

image

Urs Truttmann wird Digitalchef der Stadt Luzern

Nachdem Truttman seit April schon interimistisch als CDO im Einsatz stand, übernimmt er die Leitung der Dienstabteilung Digital jetzt definitiv.

publiziert am 29.9.2022
image

Jetzt sind auch in St. Gallen die letzten Gemeinden im Online-Kataster vertreten

Die Schweizer Erfolgsgeschichte mit der Einführung eines Online-Portals umfasst nun auch die gesamte Fläche des Ostschweizer Kantons. Warum es dort länger gedauert hat, erklärte uns der Kantonsgeometer.

publiziert am 29.9.2022
image

Regierung will Millionen für Digitale Transformation von Basel-Land ausgeben

Für die digitale Verwaltung und den Aufbau eines Governance-Modells sollen 21 Millionen aufgewendet werden. Es gebe dazu keine Alternative, so der Regierungsrat.

publiziert am 29.9.2022
image

Schweiz: Wettbewerbsfähigkeit top, E-Government flop

In der aktuellen IMD-Studie steigt die Schweiz in Sachen digitale Wettbewerbsfähigkeit in die Top 5 auf. Dahingegen schwächelt sie im Bereich E-Government.

publiziert am 29.9.2022