"Trübe Stimmung" bei SAP?

2. Februar 2010, 16:12
  • politik & wirtschaft
  • sap
image

Als "katastrophales Ergebnis" soll SAP-Finanzchef Werner Brandt die Umfragewerte der jüngsten Mitarbeiterbefragung an einer Mitarbeiterversammlung bezeichnet haben, wie die 'Financial Times Deutschland' diese Woche berichtet.

Als "katastrophales Ergebnis" soll SAP-Finanzchef Werner Brandt die Umfragewerte der jüngsten Mitarbeiterbefragung an einer Mitarbeiterversammlung bezeichnet haben, wie die 'Financial Times Deutschland' diese Woche berichtet. Glaubt man dem Blatt, so identifizieren sich die SAP-Angestellten signifikant weniger mit "ihrem" Unternehmen als vor einem Jahr. Allerdings liege SAP bei "Employee Engagement" immer noch innerhalb des besten Viertels in der Branche, weiss die Zeitung.
Auf die Stimmung gedrückt hat zweifellos, dass SAP letztes Jahr zum ersten Mal in der Geschichte der Firma Stellen aus wirtschaftlichen Gründen abgebaut hat mit der eigenen Kundschaft um die Höhe der Supportpreise dürfte die Identifikation der Mitarbeitenden mit ihrer Firma nicht gerade gefördert haben.
Die 'Financial Times' erwähnt nicht ausdrücklich, ob sich Brandt auf die Mitarbeiterbefragung speziell in Deutschland bezieht. SAP-Schweiz-Sprecherin Claudia Lukaschek sagte auf Anfrage, dass SAP das Feedback der Mitarbeiter sehr ernst nehme. "Unser Ziel ist es, gemeinsam Lösungen zu erarbeiten, wo wir uns verbessern müssen," so Lukaschek. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Neue SEC-Regeln: Unternehmen sollen über Krypto-Risiken informieren

Einen Monat nach dem berüchtigten FTX-Sturz veröffentlicht die SEC neue Richtlinien. Unternehmen sollen ihre Risiken auf dem Kryptomarkt offenlegen.

publiziert am 9.12.2022
image

SBB kaufen UX-Know-how für bis zu 31 Millionen

EBP, Zeix und Unic wurden ausgewählt und können sich die nächsten 5 Jahre über Aufträge freuen. Sie sollen Kaufprozesse, Ticketing und Omnichannel optimieren.

publiziert am 9.12.2022
image

US-Behörde will Activision-Übernahme durch Microsoft verhindern

Microsofts grösste Akquisition der Firmengeschichte gerät immer mehr unter Druck. Die US-Handelsaufsicht FTC hat Klage gegen die Übernahme eingereicht.

publiziert am 9.12.2022
image

EU-Gericht: Suchmaschinen müssen Links zu Falschinformationen löschen

Betroffene brauchen Beweise um Links löschen zu lassen, aber kein gerichtliches Urteil, sagt der Europäische Gerichtshof.

publiziert am 8.12.2022