Tschüs InFocus, Hallo Pixel Systems

22. Februar 2006, 10:43
  • channel
image

Aus der Herstellerniederlassung wird ein unabhängiger Disti. Die Mannschaft bleibt die gleiche.

Aus der Herstellerniederlassung wird ein unabhängiger Disti. Die Mannschaft bleibt die gleiche.
Der Beamerhersteller InFocus hat sich dazu entschieden, seine Präsenz auf dem Schweizer Markt mit einer eigenen Herstellerniederlassung aufzugeben. Die Zumikoner InFocus AG wird es darum ab dem 1. März nicht mehr geben. Sie wird aber sozusagen eins zu eins ersetzt durch die neu gegründete Pixel Systems AG.
Deren Chef und Besitzer ist der langjährige Geschäftsleiter der InFocus AG, Martin Zahnd, und auch die anderen ehemaligen InFocus-Mitarbeiter wechseln zu Pixel Systems. Für die bestehenden InFocus-Partner – Distributoren, Einkaufsgenossenschaften und das Händlernetz – soll sich dadurch nichts ändern. Pixel Systems übernimmt die existierenden Verträge und ist unter der gleichen Adresse und Telefonnummer erreichbar. Pixel Systems wird ein eigenes Lager führen und für die Preis- und Marketingstrategie zuständig sein.
Pixel systems will sich allerdings als spezialisierter Distributor für Video- und Audiotechnologie etwas breiter als bisher aufstellen und erweitert sein Sortiment. Pixel Systems wird wie vorher die InFocus AG die Projektoren der Marken InFocus und ASK-Proxima exklusiv in der Schweiz (und Lichtenstein) vertreiben. Dazu kommen Leinwände von DaLite und Stumpfl sowie neu Projektoren-Lampen von Just Lamps und spezielle Displaylösungen von Xscreen. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Alinto übernimmt Waadtländer Mail-Spezialisten Fastnet

Das französische Unternehmen will mit dem Kauf seine Schweizer Präsenz ausbauen. Fokussiert werden soll auf sichere E-Mail-Kommunikation.

publiziert am 28.9.2022
image

Französische Smile Group kauft Schweizer Data Management Provider

Die 30-köpfige Firma Synotis ist mehrheitlich von Smile übernommen worden. Der Open-Source-Spezialist will seine Position in der Schweiz stärken.

publiziert am 27.9.2022
image

Tata Consultancy Services: "Wir gehören zu den ganz Grossen in der Schweiz"

Rainer Zahradnik, Chef von TCS Schweiz, erklärt, warum seine Firma hierzulande wenig bekannt ist und was sie für die CO2-Neutralität bezahlt hat.

publiziert am 26.9.2022 3
image

Wie ERP-Lösungen bei Unternehmen abschneiden

ERP-Anwender aus dem DACH-Raum kritisieren in einer Trovarit-Befragung die Performance der Systeme. Nachhaltigkeit ist zum Trendthema geworden, noch vor der Cloud.

Von publiziert am 26.9.2022