Tschüss EDS, Grüezi HP Enterprise Services

24. September 2009, 13:22
  • international
  • hp
  • it-dienstleister
  • übernahme
image

Marke EDS verschwindet nach 47 Jahren vom Markt.

Marke EDS verschwindet nach 47 Jahren vom Markt.
Nur knapp eineinhalb Jahre nach dem Kauf des IT-Dienstleisters EDS durch den Computerhersteller Hewlett-Packard verschwindet der Name von der Bildfläche. Die Firma, die bereits seit rund einem Jahr als Unterabteilung des Bereichs "Enterprise Business" operierte, soll künftig "HP Enterprise Services" heissen und ihre Geschäfte wie bisher weiterführen.
"Heute kombinieren wir die starke Service-Marke EDS, die in den letzten 47 Jahren aufgebaut wurde, mit HPs technologischer Führungsrolle und werden damit zum führenden IT-Service-Dienstleister", so Joe Eazor, Senior Vice President und General Manager der "neuen" HP Enterprise Service. Alle "Enterprise Business"-Abteilungen rapportieren weiter an Ann Livermore, Executive Vice President von HP.
Wie es in der Mitteilung weiter heisst, wird zudem die "Technology Solutions Group" in "HP Enterprise Business" umbenannt. (bt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Ti&m expandiert nach Basel

Der IT-Dienstleister will in Basel nicht nur neue Kunden finden, sondern sich auch ein neues Gebiet zur Personalrekrutierung erschliessen.

publiziert am 17.5.2022
image

Finnova kauft Fintech Contovista

Viseca verkauft das Vorzeige-Fintech an Finnova. Der Banken­software-Hersteller will mit Contovista sein Data-Analytics-Know-how und -Portfolio stärken.

publiziert am 16.5.2022
image

Auch zwei Wochen nach Cyberangriff bleiben Schweizer Sixt-Telefone unerreichbar

Der Autovermieter meldete Anfang Mai, er habe die Sache im Griff. Doch nach wie vor scheinen nicht alle Probleme behoben zu sein.

publiziert am 16.5.2022
image

Vor 25 Jahren: Computer besiegt Schachweltmeister

Der Sieg von Deep Blue über Garri Kasparow bewegte die Welt und machte die technische Überlegenheit von Computern für viele Menschen plötzlich sichtbar.

publiziert am 13.5.2022