Twitter-"Wert" nun über 8 Milliarden Dollar

2. August 2011, 09:43
  • international
  • twitter
image

Der Mikroblogging-Service Twitter gab gestern bekannt, dass die --http://www.

Der Mikroblogging-Service Twitter gab gestern bekannt, dass die seit einigen Wochen laufende neueste Finanzierungsrunde nun abgeschlossen worden sei. Zu den finanziellen Details äusserte sich Twitter allerdings nicht. Bekannt gegeben wurde lediglich, dass eine Investorengruppe angeführt vom russischen Risikokapitalfonds Digital Sky Technologies einen "signifikanten" Betrag eingeschossen habe.
Laut dem 'Wall Street Journal', dass sich auf eine Insiderquelle stützt, sollen die neuen Risikokapitalgeber mit rund 800 Millionen Dollar eingestiegen sein, wovon etwa die Häfte in das Unternehmen fliesse, während die andere Hälfte an bisherige Aktieninhaber gehe. Im Rahmen des Deals wurde der gegenwärtige "Wert" von Twitter laut 'Wall Street Journal' auf rund 8,4 Milliarden Dollar geschätzt, was bedeuten würde, dass die neuen Kapitalgeber knapp 10 Prozent der Anteile erwerben.
Noch im letzten Dezember wurde der "Wert" von Twitter in der letzten Finanzierungsrunde auf weniger als die Hälfte, nämlich 3,7 Milliarden Dollar eingestuft, im September 2009 waren es noch eine Milliarde Dollar.
Die neusten Investoren scheinen also grosse Stücke auf die Chancen des Microblogging-Services zu geben, seine Userbasis von gegenwärtig etwas über 200 Millionen registrierten Nutzern in Umsatz umzumünzen. Twitter versucht dies unter anderem mit Werbung ("Promoted Tweets") oder kostenpflichtigen "Promoted Accounts". Digital Sky hat in der Vergangenheit schon einige Male eine Nase für gute Web-2.0-Investments bewiesen, unter anderem mit Beteiligungen an Facebook, Zynga oder Groupon. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Schwerer Schlag gegen eine der erfolgreichsten Ransomware-Banden

Die Gruppe Hive hatte unter anderen Emil Frey und Media Markt attackiert. Jetzt haben das FBI, Europol und weitere Behörden die Hive-Infrastruktur ausgeschaltet.

publiziert am 27.1.2023
image

Intel-Zahlen rasseln in den Keller

Im vergangenen Quartal fiel der Umsatz im Jahresvergleich um 32% auf 14 Milliarden Dollar. Unter dem Strich steht sogar eine rote Zahl.

publiziert am 27.1.2023
image

Sunrise will nicht freiwillig auf Huawei verzichten

Ohne politischen Druck werde man nicht auf die Mobilfunktechnologie des chinesischen Anbieters verzichten, sagte der CEO der Muttergesellschaft.

publiziert am 26.1.2023
image

Auch bei IBM stehen weltweit Entlassungen an

Der Konzern will rund 4000 Jobs streichen. Betroffen sind diejenigen Bereiche, die nicht in Kyndryl und Watson Health ausgelagert wurden.

publiziert am 26.1.2023