TX Group hat einen Nachfolger für Thomas Gresch

18. Dezember 2020, 15:36
  • tx group
  • sesselwechsel
  • people & jobs
  • cio
image

Im Februar stösst Markus A. Wirth als Chief Digital Officer zur TX Group und soll dort quasi als Motor die digitale Transformation vorantreiben.

Nach 8 Jahren als Strategie-Chef der Cofra Holding wechselt Markus A. Wirth zur TX Group (ehemals Tamedia). Dort werde der "Unternehmensberater mit grosser Leidenschaft für digitale Lösungen und Geschäftsmodelle" als Chief Digital Officer (CDO) die Weiterentwicklung und Umsetzung der Digital-Strategie verantworten, heisst es in einer Mitteilung.
Damit hat die TX Group einen Nachfolger für Thomas Gresch gefunden, der zur Axpo gegangen ist, wie Pressesprecher Patrick Matthey auf Anfrage bestätigt. Gresch habe als CTO und Verwaltungsratsmitglied bei JobCloud, Ricardo und Olmero den digitalen Wandel der Gruppe massgeblich geprägt, hiess es damals bei der Bekanntgabe seines Abgangs. In seine Fusstapfen tritt nun Wirth, der Samuel Hügli unterstellt ist, der dem Bereich Technology & Ventures vorsteht und der Gruppenleitung angehört.
Wirth ist der 2. "CDO" beim Medienhaus, denn erst im September war Yannick Suter CDO, allerdings "Chief Data Officer", der Gruppe geworden. Von Wirth wird erwartet, dass er "quasi als Motor für die digitale Transformation und als Treiber für eine technische und datengesteuerte Zukunft" handle, heisst es in einer Mitteilung.
Hügli betont darin, dass man mit Suter und Wirth dem Thema Digitalisierung in der Gruppe noch mehr Durchsetzungskraft geben und es schneller als bisher vorantreiben wolle. Wirth mit "seiner inspirierenden und kollaborativen Art" sei der ideale Kandidat, die digitale Transformation weiter zu entwickeln, so Hügli weiter. Wie zentral das Thema bei der TX Group ist, belegt auch, dass im September für den Sektor Markets eine CTO-Stelle geschaffen und mit Jeremy Seitz besetzt wurde.
Der neue CDO Wirth hält einen Master in Wirtschaft & Business Administration und wurde in Wirtschaftswissenschaften an der Universität St. Gallen promoviert. Laut seinem Linkedin-Profil hat er 1997 die Wirth Software Solutions gegründet, die 2002 verkauft wurde. Zudem arbeitete er ab 2001 neben dem Studium als Berater für IBM. Im Anschluss daran heuerte er bei McKinsey an und wechselte dann 2012 zur Cofra Holding, die die Geschäfte der Familie Brenninkmeijer (unter anderem mit dem Kleiderhändler C&A) steuert. Sein neuer Arbeitgeber attestiert ihm denn auch "mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Entwicklung und Umsetzung von Unternehmensstrategien in verschiedenen Industrien und im schweizerischen wie auch internationalen Kontext".
Unter der dem Dach der TX Group agieren vier Unternehmen: Der Werbevermarkter Goldbach, 20 Minuten, Tamedia sowie TX Markets, das die digitalen Rubrikenplattformen und Marktplätze umfasst.

Loading

Mehr zum Thema

image

Kris Coussens übernimmt als Country Manager bei NTT Schweiz

Der neue Schweiz-Chef will das Wachstum der Service­angebote des Unternehmens in der Region fördern. Zuvor war Coussens bei NTT in Belgien tätig.

publiziert am 6.2.2023
image

Gianfranco Lanci ist gestorben

Der ehemalige Manager bei Acer und Lenovo verstarb 68-jährig in Italien.

publiziert am 6.2.2023
image

Dell streicht Tausende Jobs

Das Unternehmen baut 5% der globalen Belegschaft ab. Grund sind die sinkenden PC-Verkäufe.

publiziert am 6.2.2023
image

Competec erweitert Geschäftsleitung

Man will sich im Zuge des Wachstums breiter aufstellen: Das Unternehmen beruft neue Mitglieder in das Führungsgremium.

publiziert am 2.2.2023